…come closer

POINT BLANK: ICE FISHING

Calm, balanced and a bit taciturn was the first approach with the ice fishermen. But after a brief chat about technique, wheater and the right fishing lures the ‘ice’ had melted. They let me do my shots to capture the peace and serenity of this hobby. But I think that ‘hobby’ is is not the right term. Some concider it as sports. Some as hunting…  …and for some is it a complementary livelihood. This images I took in late February at the frozen river Volga in the city of Tver/Russia.

 

Advertisements

19 responses

  1. Moin Moin!
    Hammergeil! Mit jeder Aufnahme steigert sich die Nähe zu den Menschen. Das Portrait des alten Mannes ist beeindruckend, die Hände, absolut cool! Dieser Minimalismus in Line up, echt Klasse! Das nenne ich doch einen gelungenen Einstand! Wann hättste denn sowas bei PABUCA zeigen wollen?
    LG kiki

    March 31, 2015 at 7:21

  2. Dank dir liebe Kiki! Das freut mich echt, dass du es so wahrnimmst. Es war echt eine absolut tolle Stimmung dort. Zwar war jeder dort irgendwie für sich. Trotzdem war man aber nicht ausgeschlossen und jeder gab mir die Chance näher zu kommen, zu reden und zu fotografieren. Sehr ungewöhnlich, dass man die Möglichkeit bekommt auch so nah ranzukommen. Fände ich echt spannend.

    Stimmt, mit dem Thema wäre man bei PABUCA in unseren Breiten wohl ziemlich ‘abgesoffen’ (falls es denn jemals gekommen wäre). 🙂 Es war sehr viel möglich bei PABUCA zu zeigen, doch jetzt habe ich auch mal Lust solche Geschichten zu erzählen.

    LG, Markus

    March 31, 2015 at 8:40

  3. wow, eine tolle und unglaubilch persönliche serie! was hat dich denn an diesen ort verschlagen? besonders beeindruckt mich das porträt des alten mannes!

    March 31, 2015 at 12:49

    • Vielen Dank, Paleica. 🙂 Ich habe die Eisfischer schon öfter gesehen und war immer total beeindruckt von der Ruhe und Ausgeglichenheit die dort herrscht. Bis ich mir dann dachte, für POINT BLANK solltest du aber mal näher ran. Der alte Mann hatte echt eine ganz ungewöhnliche Aura. Ich war echt fasziniert.

      March 31, 2015 at 13:14

  4. Fantastic series, Markus. Tells a story and so effective in monochrome. I was particularly captivated by the hands and reel. Nice work.

    March 31, 2015 at 17:17

    • Thank you, Jane. I’m glad to hear that you like it. – Yes, this hands… …it make me feel a kind of reverent, because this hands tell stories, many stories and experiences.

      March 31, 2015 at 18:24

  5. Hey Markus, die,Bilder habe ich mit großem Interesse betrachtet, denn ich habe so etwas bisher allenfalls mal im Fernsehen gesehen und nicht in so ruhigen Bildern. Die Atmosphäre kommt friedlich rüber und die Menschen scheinen im Hier & Jetzt zu sein, was ich immer sehr schön finde. Mich hast du schon mit dem ersten Bild mitgenommen. LG, Conny

    April 2, 2015 at 16:50

    • Dank dir, Conny, das freut mich sehr. – Ich muss sagen ich habe die Eisfischer zwar schon ein paar mal aus der Ferne gesehen (manche nennen sie aus Pinguine, was sich ja auch aus dem ersten Bild ganz gut assoziieren lässt 🙂 ), doch für POINT BLANK habe ich mir vorgenommen auch mal ganz nah ranzugehen, wie ich das bei anderen Beiträgen hier auch weiter vorhabe. Bei den Eisfischern hat es sich echt gelohnt. Die Atmosphäre war echt ganz anders als ich gedacht habe und ich habe mich auch nicht als Fremdkörper gefühlt.

      LG nach Hamburg, Markus

      April 2, 2015 at 17:14

  6. interesting and great black and whites 🙂

    April 3, 2015 at 17:46

  7. thank you Joshi ! 🙂

    April 3, 2015 at 18:15

  8. vor zwei jahren war ich eisfischen in tampere (sf), haben drei prächtge zander gefangen (ich gebe ja zu, war keine schlüsselfigur bei diesem fang!)

    April 4, 2015 at 19:12

    • drei Zander sind drei Zander… …und du warst beteiligt! 🙂 Großartig !!! War halt Teamarbeit!

      April 4, 2015 at 23:19

      • 🙂 eine schweigsame finnische teamarbeit 😉

        April 6, 2015 at 12:26

        • schweigsam, klar !!! ..anders wär ja auch schlecht. 😀 Das wär doch ein prima Titel für eine Fischer-Doku: “Fischer die Brüllen” …erfolglos aber immer Spaß in den Backen. 🙂

          April 6, 2015 at 12:43

        • hehe!

          April 6, 2015 at 13:17

  9. pm

    Great photos Markus and they tell their story well.

    Having done some ice fishing in Finland these images bought back fond memories for me too.

    April 9, 2015 at 8:43

    • Thank you! It’s a wonderful relaxing hobby. I wish I could do that here in Germany. But the last time, as I remember well, our river was frozen was 20 years ago. 😦 ..so I had to go for some other sports. 😀

      April 9, 2015 at 10:49

  10. This looks so relaxing, each of them in their own little world.

    April 14, 2015 at 17:38

    • Thanks, Patti. That’s a good discription.. ..own little world. I think besides the fun they have and the challenge of fishing, the aspect of finding a place to rest, an own calm world is much more important for that guys. I wish I can join them one day again. But know the ice is gone. Okay, next winter. 😀

      April 15, 2015 at 12:13

comment your thoughts here

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s