…come closer

POINT BLANK: COAST & NO PEOPLE

Johanna: Tell me a story.

Jacques: A story? Do you now how it is- do you know what you’re supposed to do, to meet a mermaid?

Johanna: No.

Jacques:  You go down to the bottom of the sea, where the water isn’t even blue anymore, where the sky is only a memory, and you float there, in the silence. And you stay there, and you decide, that you’ll die for them. Only then do they start coming out. They come, and they greet you, and they judge the love you have for them. If it’s sincere, if it’s pure, they’ll be with you, and take you away forever.

(THE BIG BLUE, 1988)

 

 

 

Advertisements

57 responses

  1. Einer war da! Und das ist gut so. Sonst hätten wir nicht diese wunderbaren Langzeitbelichtungen. Gelungene und sehr stimmungsvolle Bilder.

    July 7, 2015 at 7:51

  2. amberafrica

    Great work!

    July 7, 2015 at 9:04

  3. Ich nehme mal an, du hast keine getroffen. Oder du warst nicht durch und durch gewillt, sonst würden wir jetzt nicht diese wunderschönen Bilder sehen …. 😉
    Der Textausschnitt und die stimmungsvollen Bilder passen sehr gut zusammen.

    July 7, 2015 at 9:05

    • …bin dann doch zurück gekommen! 🙂 ..einer muss ja berichten. Schöne Grüße auf jeden Fall von denen. 😀 Dank dir!

      July 7, 2015 at 10:01

      • 😀 ok. Gut so.
        Beim nächsten Mal hätte ich dann gern den Bericht von dem Ort, an den sie jene bis in alle Ewigkeit hin mitnehmen, die aufrichtig wollen … vielleicht kannst du sie ja ein wenig austricksen??? 😉 Ich wär da neugierig.
        Sonengruß zurück

        July 7, 2015 at 10:15

        • …genau, wir locken sie auf unsere Seite 🙂 ..oder besser nicht, it’s much better down there! 😉 🙂
          die auch einen schönen Sommertag,

          July 7, 2015 at 10:45

        • 😉 Wer weiß schon, wo es besser ist …

          July 7, 2015 at 11:00

        • Genau, einfach beides ausprobieren! 🙂

          July 7, 2015 at 17:13

        • 😉 Bloss dass man von da unten dann nicht mehr weg kommt …
          Übrigens fällt mir gerade auf, dass dieser Film THE BIG BLUE tatsächlich ganz großes Kino war. Ich fand ihn damals berauschend. Hab ich fast vergessen … ein hinter her geschobenes Danke für diese Erinnerung. 😉

          July 7, 2015 at 20:41

        • …ich war damals 18. ‘Im Rausch der Tiefe’ und ‘Club der toten Dichter’ haben mir damals Bojen gesetzt um mich durch die Teen-Zeit zu schippern. 🙂

          July 7, 2015 at 21:53

        • Ach ja … der Club der toten Dichter …. Oh Captain, mein Captain 😀 Jaaaa!!
          Wann war das? Ende der Achtziger?
          Dann sind wir wohl ähnlich alt, und es ging mir wie dir …
          … den ‘Rausch der Tiefe’ habe ich allerdings erst ein paar Jahre später entdeckt. Aber bis heute erinnere ich mich an diese tiefen, tiefen, blauen Bilder und eine irre Intensität.

          July 7, 2015 at 22:22

        • Bin Baujahr ’70. – genau, Captain mein Captain… …Wahnsinn! Bin dankbar dafür, weil es mir echt was gebracht hat.
          RdT war mein erster Soundtrack, den ich mir gegönnt habe. Enzo Molonari, Jaques Mayol und Johanna Baker haben damals mein Leben echt gerockt… …und tun es eigentlich immer noch, nur viel milder.. …was auch schön ist.

          July 7, 2015 at 22:45

        • Yeah, ich bin Baujahr ’72. 😉 Lustig.
          Ja, mich hat das auch beschäftigt.
          Sehr lange. Weniger die Personen, als die Tiefe dieses Films.
          Und zum ‘Captain’: ich habe mich danach sehr großartig gefühlt und ganz viele Gedichte gesammelt und geschrieben 😉 Man ist so irre offen in dieser Zeit, lässt sich mitreissen, begeistern und stürmisch bewegen … wobei, eigentlich gelingt mir das seit einiger Zeit auch heute in gewisser Weise noch bzw. wieder :D… Zum Glück. Gute-Nacht-Grüße

          July 7, 2015 at 23:18

        • Es waren nicht nur die Personen… …es war die Emotion,das Rausreißen aus der 0815 lebensbahn, das NO SURRENDER von Spingsteen… …und du hast auf eine wohltuende, romantische Weise recht.. ..der Zauber bleibt, es geht heute auch noch!

          July 7, 2015 at 23:30

        • 😉 D’accord!! Genau so mein ich.

          July 7, 2015 at 23:45

        • 😀 🙂 carpe diem ! …gute Nacht (carpe noctem) 🙂

          July 7, 2015 at 23:54

        • 😉 dito

          July 7, 2015 at 23:56

        • ..so lange ist das schon her: 07.07.2015 um 23:18
          zu der Zeit war ich in einem Berliner Hotel und irgendwie hat das WLAN schlapp gemacht. Fand es dann ganz nett, genau diese Antwort einfach zu verwaren. 🙂 So wie Tom Hanks in CASTAWAY, als er als FedEx Mitarbeiter auf einer Insel stranded und alle Pakete bis auf eins oeffnet, was er sich verwart.

          Der Grund warum du dein Baujahr nennst war der, dass wir ungefaehr gleich alt waren, als wir den Film gesehen haben. Ich glaube, das waren genau die richtigen Filme zur richtigen Zeit. Ehrlich gesagt habe ich spaeter keinen mehr kennengelernt dem die Filme viel gegeben haben, der zu der Zeit nicht zwischen 15 und 20 Jahre alt war. Genau die richtigen Filme fuer Suchende. Wenn ich die Filme heute sehe, ist der groesste emotionale Effekt glaube ich der des emotinalen Spiegels in diese Zeit.

          Ich entschuldige mich aufrichtig fuer 328 versaeumte Chancen dir auch eine gute Nacht zu wuenschen.

          so, jetzt aber:

          liebe Gute-Nacht-Gruesse
          Markus

          May 30, 2016 at 11:35

        • 🙂 ja, ich erinnere mich an deine schönen Bilder vom Meer … wie konnte ich vergessen, dass du aus diesem Film zitiert hast??? Das ist ja noch schlimmer ;D, als zu vergessen, dass wir uns da schonmal drüber ausgetauscht haben. *schäm*
          Jetzt denkste, ach so eine ist das, husch und hui, gesehen, groß begeistert und schwupp, vergessen, was sie gesehen oder gehört hat. … eieieiei….
          Ach, dann denkst du das halt. 😉 Mir auch egal.
          Aber sehr lustig, dass du das aufbewahrt hast, auch wenn du es jetzt umgeschrieben hast, gib’s zu!!
          Du weißt, dass ich es liebe, Pakete möglichst lange NICHT zu öffnen, oder? Hab ich auch schonmal drüber geschrieben…. glaub ich ;D
          Auf jeden Fall schön. Und ich muss diesen Film unbedingt nochmal sehen. Ich muss damals älter gewesen sein, als ich ihn zum ersten Mal gesehen habe, da war ich schon in Hannover, also über zwanzig. Und trotzdem fasziniert…
          Das mach ich mal, das Filmgucken, einfach, um dem Gefühl nochmal auf den Grund zu gehen (im wahrsten Sinne des Wortes).
          DU hast mir doch gute Nacht gesagt! Also nicht 328 Mal, aber damals schon 😉
          Schlaf gut (wenn du nicht noch in der Luft über Düsseldorf hängst, hab gelesen, dass die gestern x Flüge abgesagt haben….lustig)!! Und träum was Schönes.
          ;D Grüße, Andrea

          May 31, 2016 at 9:53

        • Neee, denke ich echt nicht. Wirklich. Ich weiß das du sehr aufmerksam, interessiert, absolut nicht oberflächlich und sehr ehrlich bist. Passiert mir auch. 🙂

          Wie meinst du ‘umgeschrieben’. Die Antwort konnte ich damals leider nicht senden. Das was ich geschrieben habe war von gestern. Ist die Antwort damals doch angekommen???

          Du hast das mit den Paketen mal erzählt. Vor allem magst du Pakete von einer lieben Freundin, die sie immer so persönlich verpackt.

          Haben von den Flugchaos nix mitbekommen. War alles easy. Habe auch gut geträumt.

          Gute Nacht, gute Nacht, gute Nacht, gute Nacht, gute Nacht, gute Nacht, gute Nacht, gute Nacht, gute Nacht, gute Nacht, gute Nacht…… (muss noch ein wenig nachholen) 🙂

          doch erstmal noch einen schönen Tag.
          Liebe Grüße, Markus

          May 31, 2016 at 13:55

        • 🙂 Oh, danke.
          Na, mit ‘umgeschrieben’ meine ich genau das: das ist eine neu geschriebene Antwort (was wunderbar ist, nicht falsch verstehen ;D), aber nicht die Antwort, die du damals gespeichert hast, oder?
          Und wenn man den Dialog liest, dann sind doch alle Antworten da, oder nicht??? Oder worauf wolltest du da noch antworten??
          Spannend, sowas zu rekonstruieren. ;D
          Jetzt bin ich aber gespannt, ob du JEMALS auf 328 x ‘Gute Nacht’ kommst ;D …
          aaaach, fühl dich bloss nicht unter Zugzwang!!! Ich freu mich auch über ‘Guten Tag’, ‘Hallo’, Bonjour’, ‘Tag!’, ‘Moin’ und ‘Tschöö’ 😉 (Nur ‘Maaaaahlzeit!!’, das kannste dir sparen ;D)
          GUTE NACHT!!!! (ätsch)

          May 31, 2016 at 22:36

        • Du, ich sehe das jetzt erst. Die Antworten sind ja alle da. Hatte auf jeden Fall Probleme mit dem Netz und der Kommentar stand als unbeantwortet bei mir noch offen. Hat aber Spaß gemacht die Mail zu verwahren und wie wir sehen hat der Kreis sich ja geschlossen. 🙂

          einen schönen Tag für dich! LG, Markus

          June 1, 2016 at 10:32

        • Ach, das wusstest du gar nicht??? ;D
          Ich hab das nochmal gelesen und mich gewundert, weil ich dachte, der Dialog ist doch vollständig und sogar bis zum ‘Gute-Nacht’ sagen, was will er denn???? ;D 😉
          Ja, so sollte es sein, denke ich. Gut so.
          Wünsch ich dir auch, den schönen Tag 🙂

          June 2, 2016 at 9:30

        • Öh öhhh. Komisch. Ich erinnere mich sogar noch an das ‘carpe noctem’. Habe die Kommentare aber damals nur im Reader verfolgt, weil das Netzt so schlapp war. Ein Kommentar war wohl bockig und hat so getan, als wäre er nicht raus gegangen.

          hey die Sonne scheint draussen. Schönen Tag für dich!!!

          June 2, 2016 at 10:52

        • 😉 lustig.
          Ich hab das manchmal, wenn ich auf anderen Blogs Kommentare übers Handy schreiben will. Manchmal werden die nicht übertragen …
          Aber offenbar schummeln die!!!! 🤔

          June 5, 2016 at 12:17

  4. Malin Ellisdotter H

    I really like the dialogue… And I like the melancholy in your images.

    July 7, 2015 at 10:43

    • Thank you, Malin! …btw, have you seen the movie THE BIG BLUE. I’m sure you would like it very much!!!! 🙂

      July 7, 2015 at 10:48

      • Malin Ellisdotter H

        My pleasure… No, I haven’t seen it but I guess I have to see it now. 🙂

        July 7, 2015 at 10:59

        • I loved this Movie when i was 18.. …still one of my favorite 🙂

          July 7, 2015 at 17:12

  5. Markus, your sea shots are so inviting, with or without the mermaids!

    July 8, 2015 at 2:13

    • 😀 thank you, Patti. Maybe we can negotiate a better ‘price’ with the mermaids next time, because her offer is, honestly spoken, a bit to high.
      Have a nice day, Markus

      July 8, 2015 at 8:17

  6. so smooth & beautiful.

    July 8, 2015 at 6:31

  7. Mega geniale Aufnahmen!! WOW!

    July 8, 2015 at 12:57

  8. Lovely feelings of submerging and surfacing ☺️

    July 9, 2015 at 3:30

    • I Love this dialogue… …and this Movie (The Big Blue) as well. Gave me so much when i was 18. 🙂

      July 9, 2015 at 9:36

  9. Sehr schöne Langzeitbelichtung! 🙂

    July 9, 2015 at 20:55

  10. Moin Markus,
    wunderbares kaltes Blau, man spürt regelrecht eine kühle Brise. Ein toller Ort für Langzeitbelichtungen. Ein Vorteil dieser langen Belichtungszeiten ist ja auch, daß Menschen wie von selbst wieder verschwinden 😉 spart dem Fotografen einiges an Nerven und Pöbeleien. Besser als jedes Stempelwerkzeug 😀
    LG kiki

    July 11, 2015 at 20:46

    • Dank dir, kiki. Hatte leider nur die kleine schwarze mit. Hätte ich liebend gern auch noch mal mit der CANON versucht. Nächstes mal. 🙂
      LG, Markus

      July 14, 2015 at 13:38

  11. wie schön. text und bilder!

    July 22, 2015 at 11:30

  12. Markus, du wirst bei mir im Reader nicht mehr angezeigt! (Und noch andere nicht ) und meine benachrichtigungs Sprechblase wird auch nicht mehr orange…… was ist geschehen?!?!?
    Deine traumhaft schönen Bilder sind so voll Gefühl, und dein Text aus ‘le grand bleu’ ruft ebenfalls Gefühle in mir hoch! Ich kaufte mir damals sogar den Soundtrack. Wo diese Platte wohl geblieben ist? Ich hatte sie vergessen, aber nun vermisse ich sie…….
    Danke fürs träumen lassen…. 🙂
    Lieben Gruss

    July 22, 2015 at 20:56

    • ..hhmm, vielleicht bin ich zu oft in Russland und die NSA hat was dagegen… …einigen wir uns darauf die Amis sind Schuld.. …und die Russen. 😀
      Vielen, vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar. Das freut mich echt sehr!!!!!! Ich hatte damals so ungefähr überhaupt kein Geld, habe mir die CD mit dem Soundtrack aber doch gegönnt… …falls du sie nicht mehr findest, probiere es mal hier..

      ..schön das du den Traum teilst!!!
      It’s much better down there.. …aber hier is auch nicht schlecht! 😉

      July 22, 2015 at 22:48

      • down there – damals stellte ich es mir so vor….. dieser Ort ist in jeder einzelne von uns. Und ja, dort ist es so viel besser als sonstwo. Im Herzen sein bedeutet geborgen zu sein und beschützt und auch ruhig und stark…… nichts – aber auch rein gar nichts kann uns zustossen, wenn wir dort sind, down there 🙂
        Und heute hast DU mich wieder daran erinnert. Und was denkst du was ich den ganzen Abend schon getan habe? 😀 na was wohl? Rate mal 😉

        July 22, 2015 at 22:56

        • …klar, die Taucherbrille entstaubt. 🙂 …den Film ausgegraben!?
          Für mich war es faszinierend zu wissen, das es eine parallele Welt gibt. TRÖSTEND!!! Doch meine Kämpfe habe ich hier an Land auszutragen!

          July 22, 2015 at 23:04

        • ich war 17 oder 18 und total verliebt. Aber er fand mich nicht wirklich toll ^^. Er wollte mich trösten und erklärte: für das Universum bist du nichts, aber für jemandem bist du alles. Musst halt warten bis du dieser jemand begegnest.’
          Ich hörte dieser schlaue Spruch zum ersten mal. Da wurde es mir klar….. da draussen, ( is anybody out there? ) sucht man lange…. ich muss in mir suchen… und ja, irgendwann kam dann dieses ‘grand bleu’ …… es war für mich tatsächlich sowas wie eine Erleuchtung 😀 – hehehehe, was für Stuss ich dir da zulabbere 😀

          July 22, 2015 at 23:13

        • …das ist eine eine sehr schöne Erinnerung, weil sie uns die Zeit des Suchens zeigt… …und dieser Film, mit all seinen Charakteren.. ..Enzo, Jaques, Johanna… …waren mir treue Weggefährten mit all ihren individuellen Eigenschaften… …die unsichtbaren, imaginären Freunde… …vielen Dank das ihr da wart, habe euch sehr gebraucht mir den Weg zu zeigen… …habe auch ein ‘grand Bleu’ gefunden.. …auch wenn ein Teil der Sehnsucht immer bleiben wird.. …und das ist auch gut so… ..da ich kein Leben ohne Sehnsucht will!!!! Es macht alles so lebendig!!! ..und kostbar!!! 🙂

          July 22, 2015 at 23:26

        • ein Leben ohne Sehnsucht ist wie ein ausgeträumtes Leben, wie ein Leben ohne Leidenschaft. Einfach grau und matschig und langweilig *gääähhnnn*
          Dieser süsse Schmerz hält uns aufrecht, gibt uns Kraft und Hoffnung, macht uns so schwach und wiederum so stark! Lässt uns spüren, das wir leben, das wir sind!
          Und wäscht uns von Zeit zu zeit auch wieder rein 🙂

          July 22, 2015 at 23:35

        • ..genau so sehe ich es auch. Keine Freude ohne Schmerz. Kein Wünschen ohne Sehnsucht. Keine Erfüllung ohne Wünschen… …Leben halt!..

          July 22, 2015 at 23:45

        • es ist schön mit dir zu philosophieren! 🙂 Gute Nacht

          July 22, 2015 at 23:59

        • ..macht echt Spaß mit dir zu reden. 🙂 ..schlaf schön!

          July 23, 2015 at 0:09

  13. Coast & no people? Perfect combination.

    August 4, 2015 at 10:26

comment your thoughts here

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s