…come closer

POINT BLANK: MAD MAX JR’S PLAYGROUND

I’m pretty sure that MAD MAX grew up on this playground. 🙂  I discovered this spot in April in a small remote settlement of ten/fithteen houses close to the the town of Krasny Kolm/Tverskaja Oblast/Russia and was fascinated by its strange beauty. In October I returned to that place, because I wanted to capture all that cool steampunk things on that playground. It seems like some genius did it all by himself and you really can feel his engineering skills and stunning phantasy. Wow, so great. This is for this guy. Great that you just did it! My truly respect!

get your Teenage Kicks here

Advertisements

67 responses

  1. bloody great ;o)

    November 10, 2015 at 8:10

  2. wie GENIAL ist dieser spielplatz???

    November 10, 2015 at 8:58

    • Wahnsinn, ‘ne?!!! Bin echt so begeistert von dem Ding.

      November 10, 2015 at 9:44

      • versteh ich. ist echt ein geniales finding!

        November 10, 2015 at 9:46

        • Hatte im April schon mal ein Paar Fotos gemacht und eins in die Serie ‘Valkenvania’ gepackt, in s/w. War mir aber sicher der Spielplatz hat ‘ne eigene Serie verdient. Diesmal in Farbe, damit man die so schön verwitterten Farben sieht.

          November 10, 2015 at 10:05

        • das hat sich definitiv gelohnt!

          November 10, 2015 at 10:45

        • 🙂 Danke, liebe Paleica!

          November 10, 2015 at 11:26

  3. Sehr geniale Location. Die sschreit förmlich nach Models 😉 Im Ernst, WOW!

    November 10, 2015 at 10:28

    • Dank dir!!! Die deutsche Modemarke DRYKORN bringt jede Saison einen ziemlich abgefahren Fotoband raus. Topmode an total abgerockten Plätzen. So geil. Genau, warum nicht! Dort mal ‘ne Session machen.

      November 10, 2015 at 11:25

  4. What an amazing place Markus – great that you’ve recorded it for us!

    November 10, 2015 at 11:05

    • Thank you, Jane! I was so impressed by this stunning place and the work of the constructor, that I HAD to do this series! 🙂 What a strange beauty this place has!

      November 10, 2015 at 11:29

      • I can imagine it must have been really inspiring Markus, a wonderful find! 🙂

        November 10, 2015 at 11:37

        • I still can’t believe that this person did that. I mean, this place is in the out of nowhere, just ten/fithteen houses… What a strong will this person must have. That is so inspiring and motivating! 🙂

          November 10, 2015 at 11:55

        • Yes Markus! Someone’s personal dream and vision – the drive to be creative is very strong I suppose even if no-one might really see what you create – definitely very inspiring and wunderschön!

          November 10, 2015 at 12:14

        • So true, Jane! Like making plans on your last day. So comforting that those thoughts really exist!!!
          Danke schön! 🙂

          November 10, 2015 at 12:28

        • Gerne! 🙂

          November 10, 2015 at 12:47

        • Du sprichst ja deutsch! 😊

          November 10, 2015 at 15:00

        • Nur ein bischen! Einmals konnte ich gut Deutsch sprechen aber jetzt ist es verloren!

          November 10, 2015 at 15:07

        • Das klingt so toll, wirklich. Hast du mal in Deutschland gelebt? ….entschuldige, wir fliegen jetzt los. Muss ausschalten. Liebe Grüße, Markus

          November 10, 2015 at 15:10

        • Nein, nur England und jetzt Frankreich! Ich muss üben! Liebe Grüsse, Jane

          November 10, 2015 at 15:23

        • Dein Deutsch ist sehr gut! Lass und üben! 🙂 …und du hilfst mir mit meinem Englisch. 🙂
          Ich habe sehr gute Freunde in Yorkshire. Eine wunderschöne Gegend.
          Liebe Grüsse, Markus

          November 11, 2015 at 12:37

        • Vielen Dank Markus! Ich werde üben – your English is excellent! My family are from the north of England but the north west – Lancashire – also eine wunderschöne Gegend! Liebe Grüsse, Jane

          November 11, 2015 at 14:03

        • Oh, ich liebe es dort zu sein. Ich werde jedesmal sehr, sehr herzlich aufgenommen, als ob ich ein Teil der Familie bin. Die Stadt ist übrigens Bridlington. In Lancashire war ich leider noch nicht.
          Liebe Grüße, Markus

          November 11, 2015 at 14:32

        • Es ist wahr dass die Menschen aus dem Norden sind sehr freundlich! Ich denke es ist weil sie nicht reich sind, sie sind doch mehr einladend 🙂 Liebe Grüsse, Jane

          November 11, 2015 at 16:49

        • Mein Freund Neil kommt eigentlich aus Barnsley, einer ehemaligen Bergbaustadt. Als er dort keine Arbeit mehr fand, ist er an die Küste gegangen. Die Warmherzigkeit und Großzügigkeit die mir dort entgegengebracht wird ist unbeschreiblich…. …und vor allem: die Menschen dort lieben Musik. Bei seiner Mutter in der Küche läuft ständig Northern Soul. So gerne ich meine Mutter auch habe, das könnte ich mir bei ihr nie vorstellen. 😀
          Liebe Grüße nach Frankreich, Markus
          PS: dein Deutsch ist umwerfend! 👍🏼👍🏼👍🏼

          November 11, 2015 at 17:31

        • Ja, das ist die Menschen aus dem Norden! Für mein Deutsch, ich muss meine Wörterbuch ganze Zeit nutzen und ein Übersetzer aber ich fange an ein bisschen zu erinnern! 🙂 😀

          November 11, 2015 at 18:34

  5. Now this would look eerie in black and white! Great series!

    November 10, 2015 at 15:01

    • Thanks. Did one in b/w for the Valkenvania Serie in April. Spooky. This time better in Color. 👻😜

      November 10, 2015 at 15:05

  6. Und wo sind die Kids, die diesen Platz berocken?? Bei so einem kleinen Ort wird das ja kaum belebt. Lustig, wen das wohl getrieben hat, das alles zu bauen? 🙂
    Wieder so eine Geschichte, die da verborgen ist.
    Schön eingefangen und in Szene gesetzt mit dem Wolkenhimmel dahinter/darüber. Passt zu den Farben der Konstruktionen und bringt die Bilder in der Serie so farbig zu einer Einheit.

    November 10, 2015 at 17:25

    • Vielen lieben Dank. Freut mich.
      Du, das habe ich mich auch gefragt, wo den die Kids geblieben sind. Bin da jetzt zweimal langefahren und kann mich nicht erinnern ueberhaupt dort mal jemand gesehen zu haben. Aber genau das ist es ja, dass sich jemand die Muehe macht es einfach zu bauen. Das fasziniert und inspiriert mich. Den moechte ich gerne mal kennenlernen.

      November 11, 2015 at 14:18

      • Wow, vier Gesprächsstränge parallel :D, das schafft nur das Internet …
        Frag doch mal im Ort nach, der Typ ist ja ein Künstler, der seine Installation sogar noch praktisch bespielbar macht
        (Theoretisch, wenn denn Kinder da wären, so wirkt es ja fast ein wenig verloren und verlassen, was wiederum ein anderes Gefühl wach ruft).
        Abendgrüße in den Osten, Andrea

        November 11, 2015 at 22:49

        • folgende Gedanken fallen mir zu so einem Menschen ein:
          1) er musst handwerklich und technisch sehr begabt sein, da das nicht nur einfach geschweisste Sachen sind, es sind dort “Fahrgeschaefte” die ausgewuchtet sind und in zwei Achsen rotieren koennen. ..trotzdem gibt es in Deutschland glaube ich ein Gesetzt nach dem der TÜV diesen Menschen sofort erschiessen darf.
          2) es steckt so viel witzige und ironische Phantasie in den Teilen, die mir eine grosse Bewunderung abringt
          3) vielleicht hat dieser Mensch ja frueher mal in der Zivilisation gewohnt, hat die Schnautze voll gehabt und ist dort hingezogen
          4) vielleicht hat dieser Mensch ja frueher mal in der Zivilisation gewohnt, hat zu viel Neid bei seinen Mitmenscher hervorgerufen und wurde dorthin verbannt
          5) ..hab ich vergessen
          6) Er wohnt wirklich dort und TUT ES EINFACH, egal ob es jemand sieht, egal ob es jemand bewundert… ..dies wurde mir am meisten imponieren, da es wohl noch Menschen gibt die ganz uneigenuetzig ihe Ideen raushauen um der Idee willen. Vielleicht sieht es ja doch mal jemand
          7) die Dinger sind gar nicht von Menschen gemacht
          8) viellecht gibt es ja dort genau ein Nachbarskind und er hat es einfach fuer dieses Kind gebaut
          9) er will Durchreisende verwirren.. ..hat geklappt
          10) er lebt schon lange nicht mehr dort, weil er das Gelaber und Geplane satt hatte und einfach schon mal zum Mars geflogen ist.
          11) ..hhmm, vielleicht war er ja auch schon dort und hat die coolen Ideen mitgebracht.
          Gruesse tief in den Westen, Markus

          November 12, 2015 at 18:41

        • Vielleicht hat er auch Drogen genommen?
          Oder ist Autist mit partiellen Hochbegabungen?
          Oder wollte immer Ingenieur werden und dürfte nie, weil er bitteschön Balletttänzer werden sollte?
          Oder …. Ja, die Idee mit dem Außerirdischen finde ich auch interessant. Bisschen wie bei E.T. mit dem Telefon. (Ich hab’s, es ist eigentlich eine Kommunikationsstation nach oben!!!! Weil kleine rote Telefone kommen nicht so weit!!!!)
          Oder Zuckerberg testet seine erste künstliche Intelligenz auf Selbstständigkeit und Emotionen?
          Oder ach was weiß denn ich ??? 😀
          Bestimmt ist es die Lösung, die du vergessen hast.
          Ist doch oft so, man weiß es intuitiv, aber man kommt einfach nicht drauf.
          🙂

          November 14, 2015 at 19:39

        • …genau, es koennte echt eine Art Sendeverstaerker fuer die roten Telefone sein.
          ..oder ein Feldversuch von GOOGLE PLAY INC. oder so..
          …Jule Verne Memorial, waere auch denkbar…
          ..oder das was vom Urknall uebrigbleibt..
          …verwundert hat mich nur das Schild “JUNGER MANN ZUM MITREISEN GESUCHT!”, weil das ganze ja gar nicht mobil ist..
          …aber meistens liegt die Loesung genau in den Dingen an die man gerade nicht denkt..
          ..z.B. die Beta-Version vom DOM.. ..na, bimmelts da bei bei dir als Hamburgerin? Denk mal drueber nach!!!

          November 15, 2015 at 13:16

        • Du meinst, das ist die russische Dorfvariante vom Hamburger DOM?????
          Neeeee, Dom ist voll, bunt, grell, laut, bimmelbimmel, knall, bumm, hoch, wild, Menschenmenschenmenschen, süß, Zuckerwattig, plastikfantastik, künstlich, ….
          Na gut, vielleicht ein Gegenentwurf??? Düster, technisch, menschenleer, keiner schreit rum, nichts bewegt sich von alleine, keiner quatscht einen an, ob man nicht mal reinwill, es riecht nicht nach Popcorn, Zuckerwatte, Pommes, Mandeln, keine dicken rosa Teddybären ….. hmmmm. So’n politisches Statement??
          Hast du keine Telefonnummer auf dem Schild gefunden, um da anzurufen, ob sie dich mal mitnehmen, so nur für eine kleine Tour?? Zum Mars oder zu DeltaX107? Vielleicht gibts da ja auch extraterrestrische Straßenmusiker …. 😉

          November 15, 2015 at 15:01

        • “..das macht Spass.. ..das gefaellt!!!… …und jetzt noch eine Runde rueckwaerts…” oder “Gewinnegewinnegewinnwinne… …drei Lose nur eine Mark!” ..nee, stimmt, dass hoert man dort nicht! Geht ja auch nicht. Die sind ja damals mit ihrer Idee nach Hamburg gegangen und haben den DOM gegruendet (steht uebrigens fuer Deutschefahrgeschafte Okupiertdurch Moskauer). Klingt komisch, is aber so. 🙂

          November 16, 2015 at 12:56

        • 😀 dir gehen die Ideen und Wortspielereien aber auch nicht aus, was?? 🙂
          Vermutlich ist dein Spielplatz dann eher so eine Art Denkmal??
          In Memoriam an all jene Russen, die jetzt weit weg in Hamburg zwischen Zuckerduft und Klingelbimm 4 mal im Jahr kreischende Menschenmassen bewegen dürfen ….

          November 17, 2015 at 10:32

        • hehe, dito! 🙂
          Du, das ist echt ein Denkmal. Da viele Russen mittlerweile den deutschen TÜV ganz gut kennen, wurde dieser Platz dem ‘Unbekannten deutschen Maleinaugezudrücker’ gewidmet. Hmm hmmm!

          November 17, 2015 at 18:43

        • Sowas gibts?? 😀

          November 18, 2015 at 10:10

        • Hm Hmmm! 😀

          November 18, 2015 at 11:40

        • ach ja, was ich noch sagen wollte. Ich habe die Tage hier in Russland erfahren, dass sich eine Buergergruppe auf einer Interetplatform ueber diesen Spielplatz aufgeregt hat, da sie es als optische Schade empfinden und das er zu gefaehrlich ist. Okay, bei gefaehrlich koennte ich ja noch zustimmen.. ..aber Schande?! So unterschiedlich sind doch die Geschmaecker.

          November 16, 2015 at 13:14

        • Bürgerinitiativen …… ach ja. Die gibts wohl überall 😀
          Und Geschmack …. ist eben nicht objektivierbar. Wie schön. Das bringt Vielfalt eben auch mit sich. Hat Vor- und Nachteile 😉 Nur dieses ‘Aufgeregt’, das kapier ich immer nicht. Bisschen mehr Gelassenheit würde der Welt nicht schaden, denke ich manchmal.

          November 17, 2015 at 10:35

        • Genau. Oft ist es glaube ich nur ein gefrustetes Dampfablassen. Na ja, wenn sie die Zeit haben. Ich will meine besser nutzen.
          Ich denke, speziell in diesem Fall, hat es aber auch gesellschaftliche Aspekte. In Russland ist vieles nicht so schön und gepflegt wie in Deutschland. Oberflächlich betrachtet. Viele wünschen sich schöne Straßen, Fassaden usw. Wir können uns mittlerweile den Luxus leisten auch so etwas schön zu finden, weil vielleicht schon eine gewisse Sättigung an Glanz eingetreten ist und wir nach etwas ursprünglichen suchen. Wenn du mal versuchst in Deutschland produzierte, wunderschöne Filzartikel (Hüte, Schals…) dort zu verkaufen. Geht gar nicht, da Filz immer noch als Material gesehen wird, das für Überschuhe usw. benutzt wird und es keine Assoziation zum Luxus gibt.

          November 17, 2015 at 18:53

        • Ja, das ist mir vollkommen klar, dass da große Unterschiede bestehen und wir uns hier wirklich im Luxus befinden, den wir sehr oft viel zu wenig zu schätzen wissen. Wie auch, wir kennen es ja kaum anders. Das macht betriebsblind.
          Mir fiel nur auf, dass es auch dort diesen ‘Initiativegegenirgendwas-Impuls’ gibt, der mich so sehr an Deutschland erinnert und der offenbar doch gar nicht soviel mit den wirklichen Begebenheiten zu tun hat. Denn für schönere Fassaden und Straßen ist ja nicht der kreative Mensch zuständig, der sich da ausgetobt hat und vmtl. einen konstruktiven Impuls hatte, dies zu tun.
          Naja, und ich bin mir auch nicht sicher, dass in Deutschland auf dem Dorf oder in der Kleinstadt eine große Begeisterung zu solch einem ‘Kunstobjekt’ herrschen würde 😀 Aber wer weiß …. ich öffne meine Schubladen gerne und räume sie auf! 🙂

          November 18, 2015 at 10:18

        • Russlands Beschwerdekultur ist sehr interessant. Russen sind, auch nach eigener Aussage, sehr fatalistisch. Da liegt die Schmerzgrenze im Vergleich zu uns wesentlich höher. Die Dinge sind einfach so! Punkt! Auf der anderen Seite, wenn sie etwas stört, sagen sie es direkt raus. Punkt! Ist bei uns ja ein bisschen anders, wo sich ja viel durch die Blume beschwert wird. Und wenn sich hier jemand für direkter hält, schickt er dies auch meist in seiner verbalen Vita voraus (“..Du, ich bin da mehr so der Typ der alles direkt raussagt…”).
          Ich muss ehrlich sagen, ich weiß gar nicht wie lange es diese Kultur Initiativen in Russland gibt. Tippen würde ich auf die Post-Sovietische-Zeit. Müsste ich Victoria mal fragen, die sollte es ja wissen, weil sie Russin ist. Dein Vergleich mit dem Dorf/Kleinstatt ist sehr passend. Stimmt, da könnte es ähnlich sein. Irgendwie sind die Menschen über Grenzen hinaus da , glaube ich, alle sehr ähnlich.

          November 18, 2015 at 12:16

  7. What a fun spot to find Markus and not at all surprised you wanted to go back and get these great shots.

    November 11, 2015 at 22:46

    • Perhaps the next time I will be at that playground, I try to contact this guy who made it… ..maybe a portrait series at his workplace… …if there is anybody there at all.

      November 12, 2015 at 17:25

  8. Nil

    Fascinating! 🙂 And the ultimate recycling job…

    November 12, 2015 at 3:40

    • 🙂 true, .. ..the ultimate recycling job! 😀 I just want to know how his home looks like!

      November 12, 2015 at 17:30

      • Nil

        Yep! That might be an interesting photo session too 😉

        November 12, 2015 at 18:52

        • …I’m really wondering how his toothbrush, toilett, toaster and TV looks like?!!! I guess Jules Verne would have died of envy. 😀

          November 13, 2015 at 12:08

        • Nil

          😀

          November 13, 2015 at 12:32

  9. Moin Markus,
    echt hammergeil. Was für eine Phantasie da doch drin steckt. Das müßte die Kids doch sofort anstecken. 05 und 08 könnten direkt aus der Donnerkuppel kommen oder von diesen merkwürdigen Fahrzeugen 😉 Fehlt nur noch Tina 😀
    Mir gefällt die Farbversion sehr gut, weil die Kontraste so schön herausgearbeitet sind, sodass die Farben das Bild eher weniger dominieren. Passt sehr gut zu solch einer Location. Schade, daß keine Kiddies das sind.
    LG kiki

    November 12, 2015 at 18:54

    • Echt eine wahnsinns Phantasie, die der Mensch dort hat. Ich waere als Kind glaube ich abgedreht, haette ich solch einen genialen Spielplatz gehabt. Ich glaube Tina sitzt gerade drinnen in der Donnerkuppel… …hat zuviel unreife Aepfel gegessen. 😀
      Dank dir. Wollte diesmal die Farben nicht missen (bei VALKENVANIA gab es ja schon mal eine Totale in s/w). Durch die geringe Saettigung kommt das Abgerockte besser rueber, denke ich.
      LG, Markus

      November 13, 2015 at 12:20

      • Die Farben sind echt klasse, das entsättigen war hier genau das richtige. Ich hätt’s nicht anders gemacht. Hammergeil!

        November 13, 2015 at 22:01

        • 😎😎😎 …zu bunt hatte ich einfach satt! 😜. Dank dir liebe Kiki.

          November 14, 2015 at 11:26

  10. Yes I feel a strange beauty…as though I look from above…again great series Markus ☺️

    November 12, 2015 at 22:28

  11. Yep, da wäre ich auch wieder hingefahren, sehr cool! LG, Conny

    November 13, 2015 at 0:51

    • Ich glaube wenn ich da nochmal vorbeikomme, moechte ich diesen Menschen echt mal kennenlernen.
      LG, Markus

      November 13, 2015 at 12:22

  12. Malin Ellisdotter H

    Great work… This kind of melancholic. At least for me…

    November 14, 2015 at 20:03

    • Thanks, Malin! Of course this spot got something melancholic as well…

      November 15, 2015 at 13:07

  13. Wow. Playgrounds like this helps children’s imaginations to grow.

    November 19, 2015 at 22:08

  14. tolle bilder. cooler ort. verdächtig blau!

    November 27, 2015 at 12:02

comment your thoughts here

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s