…come closer

POINT BLANK: LINEAMENTS

 

 

 

Advertisements

43 responses

  1. Ganz große Fotografie… Von mal zu mal bin ich ein bisschen mehr beeindruckt was Du hier ablieferst. Das ist schon große Kunst… Mich würden ja ein paar Hintergrundinfos interessieren 😉

    February 16, 2016 at 10:38

    • wow, Markus, das geht ja runter wie Öl! Danke. Echt interessant, das gleiche denke ich bei DIR!
      War schon immer begeistert, wie manche Menschen es schaffen Gesichtszüge zu gestalten. Ich kann zwar nicht kneten, weshalb ich es mal versucht habe mit der Kamera festzuhalten. 🙂 Die ersten vier sind aus dem Neanderthal-Museum bei Mettmann. War so begeistert wie realistisch man Menschen darstellen kann. Falls du mal in NRW bist, auf jeden Fall hin! Lohnt sich echt. Ist auch super für Familien ausgelegt. Im Wald gibt es dann noch einen tollen Pfad durch den Wald.

      #08 ist der Fußball Weltmeister Pokal. ’03 und 04 sind aus einem russischen Museum in Kazan. Das sind Entwürfe/Miniaturen für spätere riesige Monumente.

      February 16, 2016 at 11:42

  2. Very Gut, Markus.

    February 16, 2016 at 10:50

  3. Who are they? 🙂

    February 16, 2016 at 11:16

    • The first four are from the Neanderthal museum in Germany. They were so realistic. Unbelieveable! #08 is the football world cup trophy. #03 and 04 are from a russian museum in Kazan which shows proposals for later memorials. I was impressed by the lineaments.

      February 16, 2016 at 11:35

      • I guessed Neanderthal. I am Cro Magnon 😀

        February 16, 2016 at 11:37

        • aahhh, our french relatives! 😀 Nice to meet you again! How is the family? Our kids doing now this new things you can do with wheels. But that is to modern for me and I think it is just a fashion and will have no future. 😀

          February 16, 2016 at 11:47

        • We seem, to be in decline, but we try to keep up with modern things, I made sparks from steel two days ago 😀

          February 16, 2016 at 11:51

        • …oohh, I invented that already last winter. It’s so easy, you just need two lighters. Beat the metal-ends of the lighters together until the sparks will fly! Clever, huh?!!
          Some of our tribe members got lazy. They try to seed wheat instead of chasing mammoths. Such an un-male behavior. Not cool!

          February 16, 2016 at 11:59

        • Oddly enough I wa repairing a broken door knob.. Life is stranger than fiction. Mammoths are such hard work, plant wheat, not war 😀

          February 16, 2016 at 12:01

        • What is this ‘door’ thing?
          😀 hey, you invented the first slogan in the world! Congrats! 🙂

          February 16, 2016 at 12:11

        • I am lucky to be remembered for something 😀

          February 16, 2016 at 12:52

  4. 😀 krasse Bilder. Ich war zuerst gar nicht so überzeugt davon, dass das künstliche Figuren sind. Ich musste mehrmals hinschauen, weil mein Hirn offenbar wieder einmal nicht zu überzeugen war, dass es klar und logisch ist, was ich da sehe.
    Lustigerweise hab ich auch an Neandertaler gedacht … wie ich jetzt lesen kann, stimmt das sogar. In dem Museum war ich auch schonmal vor vielen vielen Jahren, kann mich aber kaum noch erinnern.
    Aber zurück zu den Bildern: beeindruckend. Die ersten vier finde ich gewöhnungsbedürftig, wobei das dritte mich anspricht. Die Aufnahmen von den Skulpturen finde ich richtig klasse! Sehr kunstvoll in Szene gesetzt.
    Danke für wieder einmal einen Überraschungsmoment auf deinem Blog!! 😉 LG, Andrea

    February 16, 2016 at 11:58

    • Wir waren in der dritten Klasse mal dort. War beeindruckt! Jetzt war es sogar noch beeindruckender. Haben die echt toll hinbekommen.
      Das wirkt echt soooo echt, wenn du daneben stehst!
      Vielen lieben Dank für deine Wort. Das freut mich echt. Danke, Andrea! Ich bin echt oft fasziniert von Skulpturen. Ich glaube, die Chance zu haben ganz nah ranzugehen, hat auch was voyeuristisches. Bei Menschen würde man es ungefragt nicht machen. Die Skulpturen können aber nicht wegrennen.. …da überschreitet man einfach diese Grenze.
      Ja und der Weltmeisterschaft-Pokal hat mich als kleiner Junge schon immer verzaubert. Da habe ich mir vor zwei Jahren ‘ne Replik gegönnt. Das ist so nett zu sehen, wenn unser Besuch das Ding in die Hand nimmt und plötzlich wild anfängt zu jubeln. Is wohl so’n Urinstinkt.. …wo wir auch wieder beim Neandertaler wären und sich dieser schöne Reigen nun schließt und ich dir einen schönen Tag wünsche. 🙂

      February 16, 2016 at 12:09

      • Stimmt, Skulpturen kann man ohrfeigen-frei von ganz nah dran fotografieren. Du überschreitest bei der Skulptur ja aber auch keine Grenze, wenn man mal davon ausgeht, dass sie seelenlos ist, was ich mal tue, dann kannst du sie in aller Ruhe von allen Seiten betrachten, so nah dran, bis es piept und der Museumswärter sich aus seiner Ecke bewegt und sagt: ‘Hörn’se mal, guter Mann, das geht jetzt aber nicht. Das ist ein Kunstwerk, da dürfen se aber bitte nich so nah ran ….’
        (Hört man immer gern, wenn man mit Kindern ins Museum geht und die so gern alles mal anfassen und befühlen wollen, was ja sehr nachvollziehbar ist, aber det gibt immer Ärger!)
        Und manchmal denke ich, der Neandertaler ist von uns sooo weit gar nicht entfernt …
        Wintersonnenschein aus dem Norden, lieben Gruß, Andrea

        February 17, 2016 at 10:22

        • Im Neanderthalmuseum war aber alles sehr greifbar und es war sogar auch erwünscht, dass die Kleinen Sachen anfassen, um Z.B. auch mal zu fühlen wie sich Materialien anfühlen.
          Das mit dem zu nah vor Bildern rumfuchteln kenn ich. Christian und ich waren vor kurzem im Folkwang Museum in Essen. Wir waren ich so begeistert bei unserer Diskussion, das wir ständig bis auf ein paar cm an die Bilder rankamen. Fanden die nicht so funny. Wir dachten echt die schmeißen uns gleich raus.
          In Russland finde ich die Stimmung in Museen immer echt toll. Die sind meistens alle schlecht beheizt, weshalb in jedem Raum immer eine Dame in eine Decke eingewickelt sitz. Die sind bei Fragen auch immer sehr gesprächig. Sonst aber sehr, sehr zurückhaltend. Mich wundert immer wo die die Damen immer alle herhaben, da sie so dermassen dem Klischee von einer grauen Museeumsmaus haben. Das meine ich nicht abwertend. Ich habe echt Respekt vor ihnen. Die sehen halt immer nur so aus, wie ich sie für einen Film casten würde.
          Liebe Grüße, Markus

          February 17, 2016 at 12:27

        • 😀 echt lustig. Vielleicht gehört das zur Museumswärterausbildung: lernen, wie man eine graue Maus wird und wie man sich warm hält.
          Ich hab neulich mal gedacht, ich würde total gern mal eine Serie fotografieren mit lauter Museumswärter/innen, weil die irgendwie auch immer ein wenig wie Ausstellungsstücke aussehen. Irgendwie gehören die in diese Räume so mit hinein, mal mit Uniform, mal ohne, sitzen oder stehen still in einer Ecke, gehen Auf und Ab, fallen kaum auf und doch sieht man sie überall.
          Oder hört sie, wenn man eben mal wieder zu nah dran war. Dann werden sie plötzlich so lebendig.
          Und ich finde, die müssten auch mal wertgeschätzt werden für ihren Job.
          Das nehme ich mir mal vor für wenn ich groß bin und mich endlich traue, fremde Leute zu fragen, ob ich sie fotografieren darf 😉 Wird bestimmt gut!
          Schönen Abend noch, Grüße aus dem Schnee, Andrea

          February 17, 2016 at 22:17

        • Komm mal mit nach Russland, echt, da findest du wirklich reichlich wertzuschätzende Museumswärterdamen. Echt, komm mal mit! Nicht das die Damen (warum eigentlich immer nur Damen???) in Deutschland nicht respektvoller zu behandeln wären… …es ist nur ganz anders… …kein Prophet im eigenen Land… …einfach fragen, lachen, reden, quatschen und knipsen (falls gewünscht).

          was denn für’n Schnee… …hier wird es sogar wärmer… dir auch’n schönen Abend!!!

          February 18, 2016 at 2:43

        • ;D klar, nimm mich mit!! 😀
          In Deutschland gibt es auch Museumswärter!! Aber hallo. Die sehen entweder aus wie Dürrenmatt oder wie junge Literaturstudenten 😉
          Schnee ist schon fast wieder weg ….
          Ich will Frühling!!!
          LG, Andrea

          February 19, 2016 at 10:07

        • Gerne! Wenn du Lust hast, komme gerne mal mit. Ist ganz anderes als man denkt. Da gibt es viel zu entdecken. Der Preis für die Flüge ist auch okay. Momentan zahlt man hin/zurück weniger als €200.- für DUS-MOS-DUD. HH-MOS ist glaube ich noch billiger.
          Klar gibt es hier Museumswärter. Wegen der Quote. Im Folkwang gibt es sogar echt lustige die sogar auch pro-aktiv informieren. O-Ton: “…der, … …der das gemalt hat… …heißt Chagall! …da ist auch eine Weinflache auf dem Bild!.. ….dort…das sind Fenster… …da hat der Herr Chagal einen roten Hahn drübergmalt… ….sehen sie die Blumen dort?.. …die hat der glaube ich wegen seiner Freundin oder geliebten dahingemalt…”. Zwei Minuten später aus für uns sicherer Entfernung dann leise aus dem Hintergrund: “…der, … …der das gemalt hat… …heißt Chagall!….”. Voll süß, echt!!!
          nu, jetzt wird es aber Zeit das es mal Frühling wird! MACHWAT!
          LG, Markus

          February 19, 2016 at 16:20

        • ;D Markus! Du bist süß. Das war eigentlich eher ein Scherzchen …. du kannst mich doch nicht einfach mit nach Russland nehmen! Aber nett, dass du das gleich so ernst nimmst!! 🙂

          Du meinst, es gibt eine Museumswärter-Quote? damit die Männer, wenn deren Emanzipation anfängt, nicht gleich meckern, dass sie NIE in Museen arbeiten dürfen???
          Ist doch nett, wenn sie Dir das Bild so einfühlsam erklären… das erspart dir auch diese lästigen Kopfhörer mit den stundenlangen Erläuterungen. Frag einfach die netten grauen Herren (oder Damen) in der Ecke…
          Ach Frühling, erinner mich nicht daran. Ich glaube, hier ist Sintflut, es hört nicht mehr auf zu regnen… bäh! ;-( .. ich bin schon mindestens drei Zentimeter kleiner geworden ….
          LG, Andrea

          February 21, 2016 at 23:12

        • Das war schon ernst gemeint. Also, falls es dich mal in die ferne zieht, gerne. 🙂
          Ich fand die Situation einfach nur süß. Man hat echt gemerkt das er wirklich stolz war dort zu arbeiten. Auch im RUHR-Museum auf der Zeche Zollverein arbeiten viele Menschen, die auch früher auf der Zeche schon aktiv waren. Das hat echt einen tollen Charme.
          Ey, das Wetter, ne! Seit Anfang Januar wollte ich ein, zwei Sachen im Garten machen. IMMER wenn ich hier war war entweder Frost oder es hat geregnet. Richtig fies.
          LG, Markus

          February 22, 2016 at 11:49

        • 🙂 Nett von dir. Mich zieht es dauernd in die Ferne, bloss komme ich hier äußerst selten raus … leider. Wird sich irgendwann wieder ändern. Hoffe ich.
          Ja, solche begeisterten Menschen sind klasse. Authentizität! Sehr cool. :9
          Und ja, das Wetter ist zum Heulen, hier regnet es seit Tagen Bindfäden … die beste Strategie ist trotzige Nichtbeachtung. Find ich aber schwer …. 😉

          February 22, 2016 at 23:19

        • Das auf die Ferne freuen ist aber auch schoen. Und irgendwann reist du auch wieder.
          Die Nichtbeachtung hat mir letzte mal ne fette Erkaeltung eingebracht. So einfach ist das nicht.

          February 23, 2016 at 12:08

        • Ich hoffe doch.
          Und ja, hast Recht, ist schwer, das Mistwetter zu ignorieren, wenn es einen dann zur Strafe gleich flach legt!

          February 23, 2016 at 22:35

        • 💩

          February 24, 2016 at 15:13

  5. Moin Markus,
    es ist schon genial was mancher mit seinen Händen alles so alles fertig bringt. Ich kann da auch nur auf den Auslöser drücken, für mehr filigranes reicht es da bei mir auch nicht. Das es Menschen schaffen aus Schädelknochen das passende Gesicht zu rekonstruieren ist eine irre Sache.
    Die Gesichter für die Statuen finde ich aber auch geil. Ich mag einfach diesen Stil. Wenn man solche Dinge formt, spielt auch das spätere Licht mit seinen Kontrasten eine wichtige Rolle. Wobei wir hiermit den Kreis zur Fotografie schließen können 😉
    LG kiki

    February 16, 2016 at 12:03

    • Stimmt, Hammer wie viel handwerkliches Geschick und auch wissenschaftliche Fähigkeiten dazugehören solche Gesichter zu erschaffen. Respekt!
      Gerade beim Profil dieses Mannes (#04, Skulptur) ist es so beeindruckend was die Konturen mit dem Licht machen. Genau, wie in der Fotografie! 🙂
      LG, Markus

      February 16, 2016 at 12:21

  6. Da hast Du diesen “Kunstmenschen” aber echtes Leben eingehaucht, Markus. Wenn Du das als Workshop “Wie knete ich mein Gesicht” verkauft hättest, dann wäre ich Dir vermutlich auf den Leim gegangen. Tolle Kompositionen, Texturen und stimmungsvolles Licht. Liebe Grüsse. Reinhold

    February 16, 2016 at 15:31

    • Jau, das wäre es gewesen, angstfrei Kneten. Victoria sagt wenn es dabei um meinen Kopf ginge hätte ich klare Vorteile, da dieser einer Marzipankartoffel doch sehr nahe kommt. 😀 Vielen lieben Dank, Reinhold!
      Liebe Grüße, Markus

      February 16, 2016 at 16:38

  7. Ganz spannende Bilder. Ich kann mir nur dem Markus anschließen: immer wieder große Kunst!

    February 16, 2016 at 19:27

  8. Very haunting images!

    February 16, 2016 at 20:41

  9. Gruselig, befremdend. Gut, dass es sich hier um Exponate handelt und nicht um lebende Menschen 😉

    February 17, 2016 at 0:15

    • Wenn ich mir Exponate aus manchen Wachsfigurenkabinetten anschaue, denke ich oft, klar, ist ‘ne Art Brad Pitt oder fast ‘ne Madonna. DIE HIER waren soooo echt. Wahnsinn.
      LG, Markus

      February 17, 2016 at 10:36

  10. Are we meant to understand by this that football is still evolving?

    February 17, 2016 at 1:59

    • ..what you meant by envolving? THIS are the trading cards of our team! Uuuh, I got it, you meant colored trading cards!

      February 17, 2016 at 10:40

  11. curiouser and curiouser….always a wonder about our beingness🤓 cool post Markus…id love to see this museum maybe one day!

    February 18, 2016 at 7:17

    • I first visited that museum when I was at the 3rd grade… …and after all that years it was still thrilling to see. Hope there will be a chance to see it! 🙂

      February 18, 2016 at 11:53

      • I enjoy these spaces where I go…something about that sense of settlement…happy day to you.

        February 18, 2016 at 16:32

comment your thoughts here

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s