…come closer

POINT BLANK: OUR GROUND

Castroper Strasse 145. 44791 Bochum. Germany. Deep in the west. It is the home ground for the VfL Bochum and has a capacity of 29,299.

Call it Ruhrstadion, Rewirpowerstadion, Temple of Tears…  ..however. It still will remain as a place where our people share their hopes to become successful one day. But if even this will not come true, we still have our smiles, fear, joy, anger, songs, cheers, mocking shouts…   …and our FIEGE beer! What more do you want?

 

 

 

Advertisements

31 responses

  1. Great arhitecture and very nice captured.

    April 5, 2016 at 7:46

    • thank you. I was glad to had such great wheater with this excellent light.

      April 5, 2016 at 11:46

  2. amazing place. fab photos.

    April 5, 2016 at 8:04

  3. nicely put together and Vive la FIEGE

    April 5, 2016 at 9:07

  4. 😉 Jo!! Gut, dass das auch mal dran ist.
    Ist das eigentlich das ehemalige Ruhr-Stadion?? Denn dann war ich da schonmal. 3x darfst du raten, nicht zum Fußball, aber zu (JAJAJA) ‘Gröööh…’ genau. ;D War perfekt. Damals. Hatte gute Laune in seiner Heimat. Mit Schirmen auf dem Rasen… und ich habs geschafft, ohne die Krise wegen der 1000den Leute zu kriegen, die um mich herum standen. War nett. Demnächst geh ich mutig in ein anderes Stadion. 😉 Find mich tapfer.
    Sooo viele Menschen…. uuuuuh 😉
    Schöne architektonische Strukturen, so in S/W.

    April 5, 2016 at 9:21

    • Jau, isses! Eigentlich nennen es alle auch heute noch so. Seit ein paar Jahren heisst es durch ein Namenssponsoring ReWirPowerStadion. Zum nicht ‘….-Arena” mit McDommalds und so. Fiege, Bratwurst, fertig!
      1985 habe ich H.G. zusammen mit Marius M.W., Ulla Meineke, Nina Hagen, Rodgau Monotones… …auf meinem ersten Festival dort gesehen. Wann warst du denn dort? So ca. 2008 haben wir ihn nochmal dort gesehen.
      Ich finde es aber mutig und toll, das du trotzdem hingehst, obwohl du grosse Menschenmassen nicht magst. Bin stolz auf dich! 🙂
      viele Gruesse aus “Tief im Westöööööööhhnn’

      April 5, 2016 at 11:26

      • Jaaaaaaa…. Menschenmassen machen mich sehr unruhig, vor allem, wenn sie dann auch noch alle gleichzeitig für eine Sache schreien und grölen. Ich krieg da immer so komische Assoziationen. Menschengruppen sind eine seltsame Erfindung ;D
        Naja, ich krieg jetzt keine Panik oder sowas, aber ich vermeide das. Und nachdem ich mal am Rhein auf so’nem Festival war und beim Ska-Konzert Flaschen, Rucksäcke und Leute durch die Menge flogen, ist das nicht besser geworden. 😉
        Aber manchmal versuche ich halt, über meinen Schatten zu springen ….
        als coole Patentante hab ich keine Wahl ;D ;D

        April 6, 2016 at 9:36

        • Hallo coole Patentante,
          ich sag mal, früher hat mir das direkt vor der Bühne stehen echt nichts ausgemacht. Heute geniesse ich schon ein bisschen mehr Konzertkomfort. 🙂 …obwohl ich immer noch Gänsehaut kriege, wenn alle in Chor mitsingen.
          Grüße vom coolen Patenonkel

          April 12, 2016 at 12:51

        • ;D Komfortzone … ja, die mag man im gehobenen Alter gern, was?
          Ey, keine zehn …. ähm …. tollen …. hmmm … Fotomotive würden mich in so einem Stadion in die ersten Reihen bei einem Großkonzert bringen!!!!! Bei kleineren Konzerten mag ich das allerdings schon, sonst seh ich nämlich nix ;D
          Und die Gänsehaut, wenn 50.000 Leute gleichzeitig singen, bekomme ich bestimmt aus anderen Gründen als du ;D, mir ist das enorm unheimlich, wenn so viele Leute dasselbe tun. Aber ich freu mich, dass du das so genießen kannst. Ich ärger mich manchmal, dass ich da so … sagen wir… verspannt bin. 😉 Aber so ist es eben.
          Mal schauen, wie mein Stadionbesuch in der Komfortzone wird. Vielleicht nehme ich das Tablet mit, dann seh ich wenigstens, welcher Spieler gerade den Ball spielt ;D
          Sonnenschein, Onkelehen!! 😉

          April 13, 2016 at 9:29

        • Ich sehe es nicht als Einschränkung bei einer positiven, euphorischen Stimmung nicht mitgröhlen zu dürfen. Weder von Kopf noch vom Bauch. Das geht vollkommen in Ordnung… …und kann sehr reinigend und befreiend sein.

          Stadionbesuch? Habe ich da was verpasst? Jetzt sag aber nicht jetzt Samstag bei Pauli?

          Frühlingstage, Tantchen!! 🙂

          April 13, 2016 at 10:24

        • 🙂 du meinst, wenn Pauli den VFL vom Rasen putzt??? Nein. Leider nicht.
          Erst im Mai und dann ganz klassisch bei den Blauweißen hier in HH. Mal sehen, ob sie es schaffen, mich zum Grölen zu bringen ;D
          Tschüß Onkelchen, hier ist es grau und das Wochenende steht schon wieder vor der Tür 😉

          April 15, 2016 at 9:21

        • RUHE DA AUF DEN BILLIGEN PLÄTZEN !!! 😄😄 …werdenwajasehen! WETTEN?!!! Ich biete dir ein noch harmloses 1:3 an (also, dass Bochum mit 3:1 gewinnt. Ich will nur sicher sein wie das Ergebnis zu werten ist, weil ich es meiner Mama auch immer erklären muss) , damit ihr noch ein bisschen was vom Wochenende habt. Als Wetteinsatz schlage ich vor: Der Gewinner darf einen Beitrag des anderen betexten. Der Verlierer stellt eine Serie von Fotos und der Gewinner darf schreiben WAS ER WILL!!! Wie lautet dein Tip?

          Ich höre!!!!

          Glück auf! Markus

          PS: ich vergaß. Der HSV wird dich mit Sicherheit nicht zum grölen bringen, keine Sorge. Da kenne ich Bingoabende die ekstatischer waren.

          April 15, 2016 at 10:44

        • Ich weiß, wie herum man Fußball-Ergebnisse liest!!!!! 😈😉
          Ich denke, ich kontere mit einem fairen 2:1. ganz knapp, aber deutlich! ☺️😎😊👍🏼
          Und ok: der Wetteinsatz wird angenommen. Ich schreib ja gern Texte 😉
          Und ich denke, das Wort ‘Ekstase’ kommt in des Hanseaten Wörterbuch gar nicht vor… Immer wenn mir das hier mal raus rutscht, gucken mich alle so seltsam an 😄. Schätze also, ich kann mich entspannt zurück lehnen …
          Schönes Wochenende und hält sich wacker! Es gibt schlimmeres als ein Spiel zu verlieren 😉😉

          April 16, 2016 at 11:30

  5. Hi Markus, war die letzten Tage in einem Architektur Fotografie Workshop. Lauter Do’s und Dont’s. Technisch perfekte Bilder vom Prof. Aber so was von langweilig. Ganz im Gegensatz zu Deinen. Da sind Seele, Leben und Kraft drin. Schön mal was von Dir in dieser Richtung zu sehen. Mehr davon. Viele Grüße. Reinhold

    April 5, 2016 at 10:44

    • wow, Danke, Reinhold. Das freut mich natuerlich sehr. Kann vielleicht auch ein Vorteil sein, etwas zu knipsen, was man mag und wo man dran haengt.
      Die do’s and dont’s wuerden mich echt mal interessieren. Ich ueberlege gerade ob mir generell ein don’t einfaellt. Ich kenne eigentlich wenig Regeln. Wuerde sie auch mehr als Empfehlungen oder Tips bezeichnen, die sehr hilfreich sein koennen. Wuerde mich natuerlich freuen noch mehr von den Tips zu kennen. Im Grunde ist es aber so wie bei der Kommunikation mit einem fremden Menschen. Sie entwickelt sich spontan. Ich meine, ich gehe ja auch nicht mit einer Kommunikationskarte in eine Bar um eine interessante Frau anzusprechen (besser nicht 😉 Victoria wuerde dann schon mit ihrer Kommunikationskarte (Nudelholz) hinter mir stehen und antworten).
      Liebe Gruesse, Markus

      April 5, 2016 at 13:13

  6. Haha, Temple of Tears, das kannte ich noch nicht 🙂
    Schicke Bilder!

    April 5, 2016 at 10:45

  7. Warum war mein erster Gedanke:

    “Ihr seht nicht nur scheiße aus, ihr seid auch scheiße ihr Beiden!” !!?? 😀 😀 👿 :mrgreen:

    Dat soll echt ein Stadion sein… Ich weiß ja nich… 😉

    Gruß
    Stefan

    April 5, 2016 at 20:29

    • 😀 hhmm, das wird wohl deine Liebe zum Ruhrgebiet sein. Hast ja auch schon einige Bilder von hier gepostet. Warte mal, aus Leverkusen habe ich glaube ich noch gar nichts rausgehauen. Warum?
      Du, DAS ist die Mutter eines Stadions! ..und nicht son’ne verkappte Arena! 😀
      Hab dich trotzdem lieb.
      Markus

      April 12, 2016 at 8:21

  8. Moin Markus,
    schön, daß du auch dein 2.Wohnzimmer zeigen magst 😉 08 ist eine geniale Perspektive, da steckt Dynamik drin. Das müßte sich jetzt noch auf unsere Fußballvereine übertragen, dann wär’s perfekt 😉 Außerdem… Werbepartner kommen und gehen, der Name Ruhrstadion wird in den Köpfen der Menschen bleiben und das ist auch gut so. Gehört dazu wie Fliege und Bratwurst! Ein wenig Lokalpatriotismus darf man ruhig ausleben 😉
    LG kiki

    April 5, 2016 at 21:07

    • Sorry für die späte Antwort. – Danke! Ja, unsere Vereine könnten sich ein wenig mehr der Dynamik annehmen. Obwohl es bei uns ja ganz nett lief. Drücke euch die Daumen, dass ihr die Kurve kriegt!!!!
      LG, Markus

      April 12, 2016 at 8:23

  9. Da stand ich auch schon, war aber leider nie live dabei! Ist aber auch ein richtig fotogenes Teil, das muss man dem Verein lassen 😉 Bist Du regelmäßig mit dabei? Ich mag vor allem mal wieder die Wahl von S/W, da kommen die Konturen und Kontraste mit voller Wucht zur Geltung! Sehr schöne Serie! Und Dir und Deinem Verein weiterhin alles Gute, vielleicht ist es nächste Saison so weit!!

    April 7, 2016 at 12:51

  10. cool shots !!

    April 10, 2016 at 22:49

  11. So many bright lines for a Temple of Tears!

    April 12, 2016 at 19:08

  12. Bridseye view

    Sharp sturdy stunning a stadium fit for kings. 👌🏻 😉✊

    April 16, 2016 at 0:15

    • thank you, so motivating! I’ll let them know about this kings thing. Hope that helps to ignite their performance… 🙂

      April 17, 2016 at 10:00

comment your thoughts here

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s