…come closer

POINT BLANK: FICTITIOUS ALBUM COVERS OF FICTITIOUS BANDS

What to do with photos, that really do not fit in any series. TO MAKE UP ALBUM COVERS!!!   …of fictitious Bands, what else!!!

If any of this bands exist in real…    …hmmm, guys, let’s talk.

 

 

 

Advertisements

33 responses

  1. Sehr schön 🙂

    August 30, 2016 at 7:23

  2. Tolle Gestaltung, gefällt mir sehr wie du die unterschiedlichen Schriften eingesetzt hast !

    August 30, 2016 at 8:27

  3. Witzig! Ironisch Aneignung eines längst untergegangenen Genres. Plattencover, das ist vergangenes Jahrhundert 😉

    August 30, 2016 at 10:52

    • Echt, ich liebe Plattencover! Du hast aber recht, mindestens seit der Erfindung der CD ist das ein wenig untergegangen. Obwohl LPs… …upps, ich mein natürlich Vinyl 😀 ist ja wieder im kommen. Dank dir!

      August 30, 2016 at 10:58

  4. Hihihi, crazy man! Now these bands must be formed, clearly!

    August 30, 2016 at 11:11

    • …wanna join in?!

      August 30, 2016 at 11:25

      • In cover-making? Or a band? Zeitgeist sounds and looks appealing…

        August 30, 2016 at 11:33

        • BOTH!
          ZEITGEIST is a kind of melodic ‘Kraftwerk’… …or you prefer low-fi POP with funny lyrics, then let’s do FREISTELLTREPPE

          August 30, 2016 at 11:38

  5. Na Markus, haste von den magic mushrooms genascht? Geile Idee mit den Plattencovern, macht sehr viel Spass anzuschauen 😀 Ich versuche gerade herauszufinden, was ich den Bildern so zuordnen würde. Goa, Punk und Krautrock fallen mir spontan ein. Beim Rest rätsel ich noch ein wenig.
    LG kiki

    August 30, 2016 at 11:27

    • ..neee 🙂 ging auch ohne 😀
      ZEITGEIST: zwar etwas elektronisch, trotzdem ein wenig melodiöser als Kraftwerk
      FREISTELLTREPPE: klar, Duo (Mann/Frau) aus Berlin, Low-Fi Pop mit witzigen Texten
      HANK ROGERS: …spielt sogar beides… ..Country & Western
      BILLY PAX: intellektueller Pop aus Schweden, schwermütige Hippe Menschen
      DISCO 3000: ..UTZ UTZ UTZUTZ…
      BO-TOWN BELL BOYS: …freche Skaband aus Bochum

      LG, Markus

      August 30, 2016 at 11:35

  6. Was `ne coole Idee…. Eine Hommage an ein lange verschwundenes (und nun wieder entdecktes) Genre… nur heißt es jetzt Vinyl und nicht mehr LP. Klasse!
    Lg,
    Werner

    August 30, 2016 at 12:30

    • Hatte mich oben in einem Kommentar auch schon versprochen und mich zu einer ‘LP’ hinreißen lassen. 🙂 The Times are a Changing:
      – in den 60ern war es dufte wenn man Langspielplatte sagte
      – in den 70ern nannte man es auf ganz knocke Art ‘LP’
      – cool in den 80ern war dann ‘Platte’ zu sagen
      – falls man in den 90ern nicht schon auf CDs umgestiegen war, nannte man es auf krasse Art ‘Platte’ …oder ‘urst’ je nach Seite der nicht mehr vorhandenen Mauer
      – klar, ab den 00ern geht man, wenn man was ‘phettes’ machen will in einen Vinylladen und browsed durch die ganzen vinyls
      – swag
      – Langspielplatte
      Liebe knocke Grüße, Markus

      August 30, 2016 at 20:12

  7. 😀 😀 ey, du hast echt einen Wolkenkratzer voll blühender Phantasie!!!!
    Was für eine Idee??!! Ich muss ich gerade erstmal von meinem Lachflash erholen, den du mir verschafft hast. Dankeschön. Den konnte ich gut gebrauchen.
    Ja, Recht haste, wohin mit all den coolen Fotos, die scheinbar nicht zusammen gehören und siehe da, du musst einfach nur den richtigen Zusammenhang entdecken, dann passen sie perfekt zusammen. Alles eine Frage der Perspektive 😉
    Jetzt ist es eine Frage der Zeit, bis sich diese Bands bei dir melden werden, ich ahne es schon. Mit Gedankenkraft kann man alle möglichen Sachen entstehen lassen, habe ich gerade gelesen. Wenn genug Leute daran glauben, dass die Erde rund ist, dann ist sie das auch. 😉
    nee, mal im Ernst jetzt: es sind lustige Bilder, die du da zusammen gewürfelt und neu interpretiert hast und am liebsten würde ich in jede nichtvorhandene LP (!! :D) jetzt sofort mal reinhören, sieht vielversprechend aus.
    Ich wünsch dir einen amüsanten Dienstag.
    😉 Andrea

    August 30, 2016 at 12:52

  8. Coole Idee, Markus. Das beste Album Cover aller Zeiten ist von Genesis: Selling England by the Pound. Mir gefallen Deine aber auch sehr gut. Sie strecken sich von minimalistisch bis naiv. Da ist für jeden etwas dabei. Wie immer eine tolle Idee mit einer “blühenden” Fantasie. Keep on rockin! LG. Reinhold

    August 30, 2016 at 18:18

    • Ich glaube gerade aus dieser Zeit stammen echt viele sehr gute Coverideen. ‘Thick as a Brick’ und ‘Aqualounge’ hatte ich schon, habe sie mir aber nochmal gekauft, weil ich für’n appel und ‘n Ei ‘TaaB’ als komplette Zeitungsedition zum ausklappen und ‘Aqualounge’ als Hardcover mit Bildband gefunden habe. Generell habe ich die verspielten Cover gemocht (‘Some girls’ mit den austauschbaren Köpfen oder den Reißverschluss auf ‘Sticky Fingers’ von den Stones, übrigens mein Lieblings-Stones-Album).
      Danke für deinen lieben Kommentar. Ja, irgendwie stellen die Alben auch einen Teil meinen Geschmack dar. Meine ‘Disco 3000’ will ich zwar nicht geschenkt nehmen, aber doch gibt es da Sachen (z.B. das ‘Zeitgeist’ Ding), bei denen ich mich daran erinnert fühle, das ich mir eine Platte wegen dem Cover gekauft habe und mir die Musik schönhören wollte. Ging aber nicht. 🙂
      hau rein!
      LG, Markus

      August 31, 2016 at 10:39

  9. Hahah! Fun idea!

    August 30, 2016 at 22:54

  10. Ich versuch es nochmal 😉
    Also, ich bin zunächst begeistert von deinem Ideenreichtum. Darauf muss man ja erstmal kommen. Man hat einen Haufen Fotos, die irgendwie nicht zusammen passen, man sucht nach einem Zusammenhang. Beim Spaziergang durch die verschiedenen Perspektiven denkt man sich: hey, sieht aus wie ein Cover. Fehlt nur die Band. Hmm… ach, was wir erfinden einfach mal welche. Kein Problem für Mr. Markus seine angestaute phantastische Energie. 😀 Das hat mich einfach zuerst zum Lachen und dann zu Bewunderung gebracht 😉
    That’s all. Eigentlich, aber die Bilder sind auch witzig. Das Zimmer zB, darüber rätsel ich schon eine Weile, was du in dem Raum wohl gemacht hast. Auf was für einer Party ihr auf dem nächsten Bild wohl wart und bei der Büste frag ich mich: wie kommt er da auf ‘Mutter’?
    Ich finde die Mischung interessant. Bunt, schrill, kühl, blass, sehr menschennah (das Telefon auf dem Bild mit den beiden jungen Frauen ist übrigens genial, wirkt so, als hättest du es noch daneben gestellt…) und der Blick aus dem Busch so … einfach, aber in dem Zusammenhang wie der Eingang zu einem größeren Anwesen: Mr. Ole Bush’s private Ranch. 😀
    Lustigen Abend dir noch,
    Andrea

    August 30, 2016 at 23:14

  11. als wären sie nie etwas anderes gewesen als Cover-Photos! Sehr gut.

    August 30, 2016 at 23:23

    • dank dir. Das freut mich echt sehr, Jörg! ..siehst du, habe ich die Bilder doch noch verwursten können. 🙂

      August 31, 2016 at 10:14

  12. Sehr cool, sehr stylisch! Ich war mir erst nicht sicher ob das tatsächlich reale Cover sind , aus Deiner CD Sammlung… Das sollte Beweis genug sein für Deine (schon oft erwähnte, großartige) Kreativität. Jeder Beitrag eine Überraschung. So macht Blogs verfolgen Spaß!!! Weiter so! Favorit ist übrigens das erste 😉

    August 31, 2016 at 13:04

    • Coool, Test bestanden… …wenn es wie echte Cover aussieht. 😀 Danke schön. Das war schon echt ein Spaß die alle zu machen. Habe mich bei jedem echt beömmelt… …ja und die Einzelbilder, die in keine Serie passen sind jetzt auch weg! 🙂
      Vielen lieben Dank nochmal für den netten Kommentar.

      September 1, 2016 at 10:10

  13. Excellent idea! Great post to look at!!

    August 31, 2016 at 23:21

  14. What a great idea, I really love your sense of graphic design here. Great work!

    September 1, 2016 at 20:39

    • Thank you Lena for this nice compliment. 🙂 makes me feel good 🙂

      September 2, 2016 at 12:58

  15. Was für eine coole Idee, Markus, sooo klasse!

    September 1, 2016 at 21:16

  16. was für eine geniale idee und eine großartige umsetzung! warum nur ist mir die durch den reader gerutscht!?!?! zum glück hab ich es noch entdeckt 🙂 toll gemacht!

    September 7, 2016 at 9:19

    • ..irgendwie ist deine Mail im Spam gelandet. Merkwürdig. Vorher eigentlich gar nicht und diese Woche gleich 12 mal. Sorry für die späte Antwort.

      Vielen lieben Dank! …also falls du jetzt noch die passende Band zu den Cover findest, sag den Jungs die sollen sich bei mir melden! 😀

      September 14, 2016 at 13:31

      • kein problem – du bist nicht der einzige. ich habe das problem bei mir auch und höre grade recht häufig von anderen, dass das passiert. irgendwas stimmt da bei wordpress grade nicht denke ich.

        😀 klar, das mache ich!

        September 15, 2016 at 7:36

comment your thoughts here

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s