…come closer

POINT BLANK: 1/5 RATIO

 

Advertisements

47 responses

  1. What a cool concept! Great series, Markus.

    January 24, 2017 at 8:35

  2. Sind das alles Bilder, die mit nur zu einem Fünftel Verstand entstanden sind? 🙂
    Ich suche noch nach dem roten Faden, aber der ist es, der sich mir ganz irrational erschließt, angeleitet durch dein erste Bild und den Titel.
    Das ist wie immer interessant, weil es zum Nachdenken anregt. Eigentlich denke ich gerade über ganz viele Sachen parallel nach, jetzt kommt das noch dazu 😀
    Ich glaube, dieser Anteil Irrationalität oder Nichtrationalität, was auch immer das ist: Intuition, Gefühle, Moment, Leben, Spontanität, Unbewusstes…. ist tatsächlich viel größer, als wir oft annehmen. Wieviel Anteil hat unsere Ratio an unserem täglichen Tun?
    Beobachte dich mal selbst. Das ist interessant.
    Ich mache das schon eine Weile, mich selbst beobachten, was das angeht. Und da gibt es manchmal echt Unterschiede zwischen dem, was in meinem Kopf ganz klar ist und dem, was ich dann wider aller Ratio tue oder sage 😀
    Hochinteressant.
    Oder was war dein Hintergedanke?

    Danke für die Inspiration!!!
    LG, Andrea

    January 24, 2017 at 10:50

    • ääääähhh… ….jetzt verstehe ich gar nix mehr. Der Kommentar ist jetzt doch hier erschienen… der war den ganzen Tag NICHT da. Egal.

      Pinot Grigio!
      prosciutto!
      Formaggio con miele e tartufi, basta!
      buon umore … … e un sacco di buone idee
      ..e voi, in uno stato d’animo abbagliante .. … e con il cappello!!!!!!!

      January 24, 2017 at 23:06

  3. Sehr sehr spannend! Vor allem die Nummer 06 macht mich völlig wirr im Kopf 😉 Auf die Idee muss man einmal mehr erst kommen. Wo packst Du nur die ganze Kreativität hin? Du musst ja einen riesen Kopf haben 😉 Im Ernst, immer wieder packt es mich und ich will losziehen. Auch mal gern mit einem Deiner bereits umgesetzten Themen (natürlich nur dann wenn ich das darf)… Aber dann hat es mich gepackt, der Alltag läuft ein bisschen an mir vorbei und mir fehlt wieder die Zeit oder auch manchmal die Lust… Es gibt so viele Ideen die nur darauf warten umgesetzt zu werden… Darum hör bloß nicht auf zu inspirieren!! 😉

    January 24, 2017 at 11:13

    • 😀 😀 😀 ..du, ich habe echt einenriesen Kopf. 🙂 Wenn ich mein Charly Brown T-Shirt anhabe, sieht das schon echt zum Schmunzeln aus… …naja, wohl mehr zum Grölen. D
      Hey, das empfinde ich als diesen Kompliment, wenn du sagst, dass dir die Ideen gefallen und du sie auch machen möchtest. Danke. Echt, bitte, mach mal… …finde ich super spannend das Ergebnis zu sehen. 🙂

      January 24, 2017 at 11:42

      • Kopfkino ;-))) ich werd mir das echt mal überlegen, einfach weil ich schon oft dachte, dass Deine Themen mich voll ansprechen. Mal was anderes, abseits vom Einheitsbrei!!!

        January 24, 2017 at 12:44

        • Ich mag es eigentlich auch sehr nach Vorgaben zu arbeiten, weil dann nachher der Vergleich zu anderen Lösungsansätzen immer voll spannend ist.

          January 24, 2017 at 13:12

  4. Very interesting composition of those pictures!
    Like the 1/5 ratio.

    January 24, 2017 at 12:38

    • Thank you. I found out that I used that ratio for so many times just by chance.. ..mostly on landscapes. Why? …no idea 😀 😀 😉

      January 24, 2017 at 13:06

  5. Moin Markus,
    einerseits eine strenge Aufteilung, die in einigen Bildern durch das Chaos wieder durchbrochen wird. 06, 07 und 08 machen das deutlich. Mir gefällt dieser Schnitt aber auch bei den Landschaftsbildern, weil es das minimalistische in diesen Aufnahmen fördert. Cool!
    LG kiki

    January 24, 2017 at 12:46

    • Moin kiki,
      das Witzige ist, dass ich diesen Schnitt anscheinend oft unbewusst bei Landschaftsaufnahmen verwendet habe… …oder dann wenn sich große freie Flächen anbieten, so wie das Büro in 01. Spannend fände ich es dann auch mal auf andere Situationen anzuwenden, bei denen der Schnitt eher ungewöhnlich wirkt. Warum ich den benutz habe.. …keine Ahnung. Klar, oft habe ich schon so was wie den Goldenen Schnitt im Hinterkopf oder eine Dreieckskomposition. Vielleicht wirkt die 1/5 Aufteilung aber auch irgendwie anregend, weil sie ein wenig eckig ist.
      LG, Markus

      January 24, 2017 at 13:19

      • Ich finde, das quadratische Format ist für diese Aufteilung auch besser geeignet. Bei 3:2 kann es teilweise etwas “leer”oder überdimensioniert wirken, obwohl das gerade eine Herausforderung sein kann. 😉
        LG kiki

        January 24, 2017 at 14:59

        • Stimmt. Ich habe mal bei ähnlicher Ratio ein hochkant Foto von einer Skyline gemacht. War auch okay. Aber richtig wirken tut es eigentlich beim Quadrat.
          LG, Markus

          January 24, 2017 at 19:15

  6. Lieber Markus, jedes Bild für sich mag ich gerne anschauen! Aber dann noch mit der Angabe 1/5 Ratio – sehr spannend!!! Vielleicht ist der Goldene Schnitt ja mehr emotional (weil als harmonisch empfunden) und eine Dreiecks-Komposition vielleicht auch… Eine 1/5-Aufteilung wäre vermutlich eher etwas, was ich absichtlich plane, um eine Spannung zu erzeugen oder aus einem automatischen Bildaufbau auszusteigen – also wiederum Ratio! Aber eventuell ist das auch nur eine wilde These :)))). Ich müsste mir mal meine Bilder anschauen… Auf jeden Fall gefällt es mir sehr gut! Liebe Grüße, Wanja

    January 24, 2017 at 15:35

    • Ich glaube beim goldenen Schnitt findet man ein Bild gut und man weiß nicht warum. Harmonie halt. Es gibt ja auch diese Versuchsanordnung, bei denen Menschen 20 oder 30 Rechtecke mit unterschiedlichen Ratios bewerten sollen. Der Harmoniefaktor liegt da echt beim goldenen Schnitt.

      Das mit dem 1/5 ist jetzt eher zufällig gewählt (oder vielleicht doch nicht? Vielleicht haben wir ja auch einen Randalefaktor in uns? Wer weiß?). Irgendwie ist das wie ein Signal: Achtung! Anders! – Man bekommt kurz den Kopf geschüttelt und bewertet dann eine Situation neu. Ich glaube ein Foto von dir mit quietschgelben Gummistiefeln in einem beigen Overall lenkt irgendwann das Interesse in eben diesen unauffälligen Overall. Ich glaube würdest du barfuß in diesem Overall dort posieren, würde es eher schwer fallen sich zu erinnern, was du eigentlich anhattest. Glaube ich jedenfalls. Komisch, ne, wie die Menschlein funktionieren?!!! Ich glaube das ist so ein Urinstinkt. Veränderung kann Gefahr bedeuten… …oder zumindest eine Änderung: Mamuth in gelben Gummistiefeln -> 1/5 Ratio -> Keule holen -> lecker BBQ -> Frau glücklich -> Höhle glücklich -> Fernseher an!
      Liebe Grüße, Markus

      January 24, 2017 at 19:42

      • Ja, liegen wir ja mit unserer Theorie voll auf einer Linie :))). Mit dem Goldenen Schnitt, das hat mich in der Schule schon beeindruckt… Und ja, ganz bestimmt gibt es in uns ein Rebellen-Gen, gerade in der Kunst doch zum Teil gut sichtbar :). In Manchen mehr, in Manchen weniger, bei manchen geballt in typische Phasen (Pubertät zum Beispiel… Augenroll…)
        Dein Beispiel mit den Gummistiefeln und die daraus resultierende Theorie hat mich zum Kichern gebracht, aber wahr ist es/sie dennoch!!! :)))
        Liebe Grüße, Wanja

        January 24, 2017 at 20:25

        • Witziger Weise beeindruckt mich der goldene Schnitt auch… …doch hab ich mich dem durch eine ganz andere Sprache genähert… …Mathematik. Hab ein sehr schönes Buch über den goldenen Schnitt… ..und über das, was es auch mit der Evolution angestellt hat. Okay, keine Mammuts in Gummistiefeln… ..aber Z.B. auch Schnecken und Muscheln, die ja auch zu deinen Fundstücken gehören.

          Also, liebe Wanja, auf dem nächsten Hochzeitsgruppenbild bitte gelbe Gummistiefel.. ..und alle werden sagen… ..klar, Wanja hatte einen beigen Overall an.. …auf dem Hochzeitsgruppenbild… …äh, ich werde sie mal anrufen ob alles okay ist.. …siehst du, 1/5 fördert auch alte Freundschaften 😀
          LG, Markus

          January 24, 2017 at 20:38

        • Ha ha, werde ich machen!! Ich finde gelbe Gummistiefel großartig!!
          Oh, und wenn Du aus der mathematischen Ecke kommst, dann darf man bei Schnecken und Pflanzen usw. natürlich Fibonacci nicht vergessen!!! Ähnlich faszinierend!!! Phi halt!! Bist Du sozusagen mathephil?? Welches Buch hast Du denn da??Kennst Du “Der geheime Code” von Priya Hemenway??? Das liegt hier immer bei mir herum, schon alleine, weil es so schön aussieht und haptisch ebenfalls angenehm ist 🙂

          January 24, 2017 at 20:45

        • Hööö.. …jetzt wollte ich intellektuell strunzen… …und das Teil liegt bei dir im Regal. Ja, Wanja, DAS meine ich. Pack es einfach aus und erzähl keinem, dass ich es auch hab. …damit ich noch was strunzen kann. Ppsssst! Unser Geheimnis!

          January 24, 2017 at 20:58

        • Na klar :))))). Ich habe das Thema mal in meiner längst vergangenen Jugend auf einer Mathe-Tagung kennengelernt… (ja, sowas habe ich mal besucht als Schülerin… Ich hatte tatsächlich auch eine Weile erwogen, Mathe zu studieren :)))… Vor allem wegen solch hübscher Erkenntnisse…). Ha, jetzt haben wir ein gemeinsames Geheimnis, cool! 🙂

          January 24, 2017 at 21:01

        • …also, um meinen letzten sexy Joker jetzt zu zünden, ich hab Elektrotechnik studiert. Man reisst zwar in Bars nicht unbedingt mehr auf… …Mathe-Tagungen haben aber was. Bleibt aber unter uns! Alles gut! Also, da wir nun gegenseitig erpressbar sind, einigen wir uns also drauf, dass wir die Magie kennen warum Schnecken so furchtbar schön sind.. ..wir aber NIE, NIE, NIE jemand erzählen WARUM. Cool, so ein Geheimnis zu haben.

          January 24, 2017 at 21:16

        • Da war ich mit meiner heimlichen Idee, ob Du wohl Informatik studiert hast, gar nicht so schlecht! Aber nun pssst, nicht dass es sich noch herum spricht 🙂

          January 24, 2017 at 21:24

        • ….psssst, Nachrichtentechik, um dir das intimste anzuvertrauen… …hey, nicht schlecht, Wanja… …aber… …weißt ja… …pssst…. …und pack mal schön das Buch aus. Lohnt sich! 😉

          January 24, 2017 at 21:34

        • Eieiei… Da habe ich ja heute eine Menge erfahren😊… gute Nacht!

          January 24, 2017 at 22:07

        • Ich hoffe Wanjaleaks hält dicht!

          January 24, 2017 at 22:53

        • Aber ja doch!!!! Einen schönen Tag Dir heute!

          January 25, 2017 at 5:53

        • Dir auch!

          January 25, 2017 at 14:40

  7. Such an interesting revelation Markus, and now I shall be looking out for it more!

    January 24, 2017 at 17:39

    • A revelation to me anyway!

      January 24, 2017 at 17:41

      • Don’t tell! Just do! …your WP account will burst by likes. That makes people happy! Welcome to 2017. ..1/5th is the new drug, like Huey would say. 😀 😉

        January 24, 2017 at 19:54

    • ppssst, Patti… …forget about the golden ratio… …1/5th is the new black! 😉 ..but pssst! 🙂

      January 24, 2017 at 19:50

  8. Eine coole Idee.
    Vielen Dank für die Inspiration, sie animiert, sie wieder mehr nit den Bildformaten zu befassen.

    January 24, 2017 at 18:07

    • danke dir! War aber mehr Zufall, weil ich mich immer selbst gefragt habe, was mich bei den Bildern den so juckt. Sind ja keine herausragenden Fotos… …aber das Format hat schon was. – Cool, machma 🙂

      January 24, 2017 at 20:19

      • Mit dem Quadrat tue ich mich schwer. Es ist mir einfach zu beliebig, hat aber auch seine Reize. Mit der 1/5 Ratio gibst du dem Quadrat eine neue Dimension. Irgendwie 🙂

        January 24, 2017 at 20:45

        • Manche sagen.. …oih, Quadrat ist schwer.. ..da muss dann aber auch alles stimmen. Ppff, keine Ahnung. Ich benutze es nicht so oft.. ..kann aber super fokussieren. Hmm, 1/5 Ratio auf Quadrat… …muss ich noch mal drüber nachdenken, vielleicht sogar einen Namen geben… ..so wie der Doktor der ne blöde Krankheit bei einem entdeckt und ihr seinem Namen gibt. Werde mir was einfallen lassen. Habe sogar am 5. Geburtstag.. ..vielleicht deshalb? Ist vielleicht ne Gabe oder so?! 😀 🙂 😉

          January 24, 2017 at 20:54

        • Intuition?
          Bauchgefühl?
          Egal. Das Ergebnis zählt.

          January 24, 2017 at 21:01

        • Genau… ….ey, wir gucken hier Bilder an… ..und am schönsten ist es doch NICHT zu wissen warum sie schön sind!

          January 24, 2017 at 21:17

  9. Mal wieder eine sehr coole Serienidee! Ich dachte erst, jetzt kommt irgendwas mit Mittelformat bzw. Großformat 4”x5”. Hast Du die Verhältnisse schon bewusst beim Knipsen angewandt oder sind alles Archivbilder, die zur Idee passen?

    January 25, 2017 at 12:32

    • Danke! Freut mich. Bei den drei Aussenaufnahmen und dem Büro fiel es mir im Nachhinein auf, dass ich wohl unbewusst diesen Schnitt gewählt hatte. Im Archiv habe ich dann noch mehrere ähnliche Schnitte gefunden, die teilweise stark angepasst sind.

      January 25, 2017 at 15:59

  10. Moin Markus,
    zuerst habe ich mir die Augen gerieben, dann das Foto-Set angeschaut und war begeistert. Das Thema wurde kreativ und auf eine inspirierende Weise umgesetzt. Allein schon das erste Foto…ein Hingucker wo mit Schärfe/Unschärfe fein gespielt wurde. Und die andere Fotos wirken so unspektakulär und dennoch einladend den Blick auf sie zu vertiefen und wirken zu lassen. Toll! Und dazu kommt dieses Set ohne Erklärung aus. Es wirkt einfach. Das besondere im alltäglichen sehen. 1/5 Ratio könnte ein Trend für 2017 werden 🙂
    Liebe Grüße,
    Stefan

    January 25, 2017 at 22:27

  11. Apparently having your loved pet stuffed, or dehydrated (in a big machine), is all the rage in the UK & the USA.

    January 26, 2017 at 1:07

  12. A very tricky composition, ratio 1/5. I like it, it is a bit different from most photos and therefore catches the eye. Great serie Markus.

    January 27, 2017 at 19:02

    • yes, I think it’s attracting attention in a way, because the ratio is a bit irritating.

      January 29, 2017 at 12:24

comment your thoughts here

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s