…come closer

POINT BLANK: BACKYARD ROMANCE

I love backyards. I love their roughness. Their nativeness.

The silence they want to share with you…  …the stories they want to tell…

…and that very stage they offer you.

_________________________________________________

“Laying here in the dark
You’re like an angel on my chest

Remember all the movies, Terry
We’d go see
Trying to learn to walk like the heroes
We thought we had to be”

(Backstreets, Bruce Springsteen)

.

 

23 responses

  1. Sehr schöne Bilder! Klasse!

    November 27, 2018 at 7:10

  2. Geheimnisvoll und düster ! s/w absolut passend !! Sehr schön

    November 27, 2018 at 8:02

    • Hinterhöfe haben was echt spannendes… …s/w ist da gut geeignet. 😊👍🏼

      November 29, 2018 at 7:36

  3. I also like the ambiances of patites courses, back yards as they say here too. There are places in Paris where there are old buildings with a closed gate and I happened to enjoy the opening of it to enter and look (out of curiosity), I like these atmospheres there

    November 27, 2018 at 8:48

    • Thank you so much! 🙏 …it‘s like you said… …out of curiosity… …because back yards have something intimous which tells you something about the people who live there. You can learn more from being there, than from any Travel Guide. 😊
      Thank you for your words. 👍🏼

      November 29, 2018 at 7:41

  4. Sehr dunkel, so ein bisschen dark movie-mäßig 😉 Gefällt mir, auch wenn ich persönlich gar nicht gern in dieser Düsternis da draußen herum schleichen würde…
    Bild 12 gefällt mir am besten, da kommen mir sofort düstere Geschichten in den Sinn, das könnte auch ein gutes Cover für irgendwas sein.
    Die Stimmung ist hier irgendwie gut eingefangen, so verlassen die Orte wirken, sie haben auch etwas einfach lebendiges, man spürt Leben in den Gebäuden, man ahnt, dass da bei Helligkeit auch geschafft wird. Spannend. Wobei, bei dritter und vierter Betrachtung gibt es da auch verlassene Orte dazwischen, so kommt es mir vor.
    Na, wie auch immer. Lichte Grüße, Andrea

    November 27, 2018 at 9:06

    • Ich finde es sehr schön, dass du das Leben hinter den Fenstern erwähnst. Du liebst es doch auch zu beobachten… …denn an diesen Orten ist man echt ein unsichtbarer Beobachter und man hat Zeit und Ruhe die Stimmung dort aufzusaugen. Deshalb schlage ich vor, dass wir das gleich mal heute Abend tun! …damit du dir selbst mal ein Bild machen kannst. 😊😁✨💫✌️
      LG, Markus
      …ich mache schon mal Kaffee ☕️

      November 29, 2018 at 8:13

  5. Nil

    Herrliche Stimmung! Irgendwie tief einsam aber doch wieder nicht… Kitzelt meine Fantasie… 🙂

    November 27, 2018 at 14:10

    • Vielen Dank. Das ist wirklich schön beschrieben. Es kitzelt auch meine Neugierde solche Höfe zu sehen, da sie Dir viel über die Menschen erzählen.

      November 29, 2018 at 7:45

      • Nil

        Ja – aber auch nein… 😉 Es wirft eine menge Fragen auf, finde ich… haben sie immer dort gewohnt? Wenn nicht, woher kommen sie? War es eine Wahl, dort zu wohnen? Oder Umstände? Und so viel mehr… 🙂

        November 29, 2018 at 12:34

  6. hi markus, wie einmal tolle aufnahmen, freue mich jedes mal über deine bilder.
    mir gefallen besonders das 13te und 15te.
    grüsse robert

    November 27, 2018 at 16:50

    • Danke für deinen schönen Kommentar, Robert. Das freut mich. #13 mag ich auch besonders, da es diese magische Ruhe dieses Ortes hat.
      Viele Grüße aus Russland nach HH

      November 29, 2018 at 7:56

  7. Excellent series!

    November 27, 2018 at 20:07

  8. Herrlich! Und das passt wie die Faust aufs Auge oder der Ball ins Tor: So stell ich mir Deine Interpretation von Romance vor ;-)) Düster muss es sein, schwarz und weiß muss es sein, Licht muss da sein und Gemäuer… Hach herrlich, eine Serie die wieder einmal absolut Deine Sprache spricht. Ich mag das sehr und wäre gern auch dort gewesen. In diesem düsteren S/W Ton verschafft es diesem Ort genau den Zauber den nur wenige entdecken. Mal wieder sau stark!!!

    November 28, 2018 at 14:04

    • Du würdest die Orte lieben. Echt. Auch wenn es düster wirkt, hat der Ort sehr viel Wärme und macht neugierig auf die ganzen Geschichten die hinter diesen Fenstern stattfinden. Dieser Ort erzählt Dir mehr über Menschen, als du jemals aus einem Reiseführer lernen kannst. Schau ihn dir an. Bin auf DEINE Bilder gespannt.
      Hab Dank für deine Worte und das du die Bilder auf dich wirken lässt. Alleine deshalb lohnt es sich schon sie zu machen.
      Viele Grüße aus Russland

      November 29, 2018 at 8:07

      • Perfekt, ich freu mich mega drauf! Aber die Messlatte liegt verdammt hoch 😉 Aber was zählt ist der einzelne Blick auf eine Location. Das ist ja das spannende!!

        November 29, 2018 at 22:12

  9. Hi! Very cool post! I really like it! Thank you for sharing your thoughts and impressions! 🙂 Have a nice day and best wishes to you 😉 I’m looking forward to my yoga wochenende :)) So I#m so happy this day 😀 😀 bye, bye, Anja 😉

    November 29, 2018 at 10:49

  10. Ich könnte diese Bilder ja stundenlang betrachten! Ich liebe nächtliche Aufnahmen von beleuchteten Gebäuden sehr! Schon als Kind bin ich sehr gerne nachts durch die Stadt gelaufen (natürlich mit Eltern) 🙂 und habe mir die Lichter angesehen und mir immer vorgestellt oder mich gefragt wie die Menschen dort wohnen und leben.

    December 11, 2018 at 10:39

    • zuerstmal ein dickes Dankeschön, dass du dir all die Beiträge heute angetan hast. Das freut mich echt. 🙂

      Genau das ist für mich bis jetzt immer noch die wunderbar spannende Frage… …wie leben die Menschen dort wohl… …oder wer lebt da wohl… …hunderte ganz intensive Geschichten auf so kleinem Raum… …hunderte Mal Leben.

      Liebe Grüße!

      December 11, 2018 at 18:29

  11. Oha, wo du dich überall so hintraust – ganz alleine?! Tolle, spannende Umsetzung mit den Lichtern in den Fenstern der Gebäude – sehr atmosphärisch! Und auch hier: obwohl Menschen keine direkte Rolle spielen auf den Fotos, erzählen deine Fotos mir sofort Geschichten… von Leben, das hinter den Fenstern und Türen sein könnte, von Leben, was bei Tageslicht hier ist oder eben auch nciht… von Konflikten, von Tragödien, von Vergessenem… spannend!

    December 13, 2018 at 20:53

    • das finde ich echt wunderbar von dir, dass du diese Geschichten hinter den Fenstern spührst. Ganz viele Leben, ganz viele Geschichten… …so nah und trotzdem unsichtbar, spürbar durch verschlossene Türen… …das ist sehr trostlich. 🙂
      Toll, Geschichten von Menschen ohne Menschen auf dem Foto. Das freut mich riesig. Schön. Danke.

      December 18, 2018 at 12:25

Leave a Reply to harrienijland Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.