…come closer

VALKNEYLAND

VALKNEYLAND

11 responses

  1. sonjasperspektive2

    Wie schön – ein Spielplatz!
    Hier wäre dieses zu gefährlich für unsere in Watte gepackten Kindern….. wir haben so viele Vorgaben und Einschränkungen. Und dort ein Zeichen von Freude und Liebe an Kindern…… denn das ist mit gutem Hintergedanken bewusst entstanden. Danke für dieses Bild!

    May 23, 2015 at 20:10

    • …und vor allem was sagt der TÜV dazu?!!! 😀
      Dieser Spielplatz war so kreativ und genial. Unglaublich, dass das jemand selbst gemacht hat. Steampunk! Hätte ich so was früher gehabt…

      May 23, 2015 at 20:55

      • sonjasperspektive2

        Du hattest kein Spielplatz?
        Ich sehe schon, du bist ein Multikulti und ein Weltenbummler, sprachbegabt….. lebst in Deutschland….. Wo bist du denn grossgeworden? Darf ich so neugierig sein?

        May 23, 2015 at 21:00

        • ..ja sicha hatten wa ‘nen Spielplatz!!! Wir hatten sogar eine Burgruine (alle Jungs: Ritter, alle Mädels: Prinzessin). Das war noch die Zeit als man mit Banden (alter zwischen 6 und 14) rumgezogen ist, Kartoffeln im Feuer geröstet hat und Mutter einen dann mit Rauchvergiftung aus dem Krankenhaus abholen durfte. Mein Bruder (drei Jahr jünger) war dann schon eher der C64-Computer Zocker. Ich wohne in Bochum. Großgeworden bin ich ca. 6km südlich in Hattingen. Bezüglich des Spielplatzes gab es da noch einen Fluß, die Ruhr, Tunnel, einen Wald… …also das ganze Equipment was die Kindheit richtig geil macht! 🙂 ..und Du?

          May 23, 2015 at 22:35

  2. sonjasperspektive2

    Achsoooooo Markus! Was meintest du denn vorhin mit ‘hätte ich sowas früher gehabt’ ?
    Ich bin in deinem Alter. War ebenfalls Mitglied einer Mädchenbande. Unser Vorbild war natürlich die rote Zora. Einmal versuchten wir Blutsschwesternschaft zu schliessen – diesen Plan liessen wir dann aber wieder fallen. Soooooo mutig waren wir dann doch nicht. Also hatten wir den kleinen Fingernagel mit Markierstift schwarz angemalt. Das war dann unser Erkennungszeichen. :-).
    Im Dorf aufgewachsen begnügten wir uns nicht mit der Schaukel am Spielplatz. Logisch, da war auch ein Wald, der junge Rhein, Wiesen und Ställe und die Bahnlinie – wo wir Münzen und Nägel drauflegten und uns versteckten bis der Zug vorbeigerast war…… uiuiuiuiuiuuuu ;-).
    Ja- damals war es etwas freier als heute. Schön!!!

    May 23, 2015 at 23:03

    • ..das hört sich super an, echt ! Klasse. Echt schön. Jau, die Münzen… …das haben wir auch gemacht.
      Mit ‘so einem Spielplatz’ meinte ich nur SO eine coolen selbstgemachten wie auf den Foto.
      Damals war’s echt anders. Ein Telefon haben wir echt spät bekommen. Die Eltern wussten meist gar nicht wo man sich so rumtrieb. Uhr habe ich erst zur Kommunion bekommen, also war um sieben die Kirchenglocke der ‘reminder’ wann es nach hause geht. Danach kam die Kinderpolizei und alle eingesammelt die nach draussen spielen. Du, so langsam glaube ich die gab es gar nicht. Hat aber funktioniert. Bei Freunden ist man mal eben so auf doof drei km hingelatscht. Wenn sie nicht da waren: nu, Pech. – echt schön, dass du das auch so kennst.

      May 23, 2015 at 23:36

  3. sonjasperspektive2

    Die Kinderpolizei finde ich lustig 🙂 Das lese ich heute zum ersten Mal. Aber doch, ja. Bei uns waren es die Lehrer. Wehe du warst nach 20.00 Uhr noch alleine draussen! Das gab dann direkt ein Gespräch mit der Schulleitung.
    Ich durfte jedoch nur am schulfreien Nachmittagen nach draussen. Abends nach der Schule habe ich oft Tränen vergossen weil ich daheim bleiben musste. Dort habe ich dann praktisch immer am Küchentisch gezeichnet und gemalt. Mein Job war es unter anderen auch jeden Samstag einen Kuchen zu backen. Das tat ich aber sehr gerne. Ich backe heute noch sehr gerne. Oder auf meinem Instrument zu spielen.

    Und da mein Vater die Natur über alles liebt, ein Jäger UND Sammler ist, sind wir dann nach 18.00 Uhr ganz oft noch als Familie mit in den Wald gefahren. Im Herbst Beeren gesmmelt, Teekräuter und Pilze. Sonst geschnitzt und gespielt während mein Vater nach Wildtieren Ausschau gehalten hat. Ein Taschenmesser habe ich heute noch meistens in der Jackentasche 😉 .
    Oder er nahm uns zu den Bauern mit, wo er nach Feierabend in den Ställen die Maschinen flickte. Man hatte immer Zeit zum spielen. Ja, wirklich schön!

    Danke dir Markus, dass du diese alten Erinnerungen wieder aufleben lässt! 🙂
    Hab wunderschöne Pfingsten – herzlichen Gruss – sonja

    May 24, 2015 at 7:45

    • Das hört sich alles sehr schön an. Schön auch, dass du an alles noch eine so detaillierte Erinnerung hast. Was bewundernswert ist, ist das du das auch in deiner ganz eigenen Form an deine Kinder weitergibst. Ich mein die Kreativität und das gemeinsame kreativ sein (Traumfänger,…).
      Dir/euch auch schöne Pfingstfeiertage. Habt eine schöne Zeit. Liebe Grüße, Markus
      PS: Ach ja, bin immer noch begeistert von deinem blur-Portraitfoto. Ich würde es selbst mal gerne probieren so einen Stil auszuprobieren. Wär das okay? – Beim Nachdenken wie ich so was machen könnte viel mir auf, dass so ein Detail (Brille) für ein Bild sehr wichtig sein kann.

      May 24, 2015 at 12:44

      • sonjasperspektive2

        meine Kinder – ein Thema für sich! 🙂 Sie haben zu viel Ablenkung- wie so mach anderes Kind heutzutage. Aber gleich gehen wir noch raus – ALLE 3 Kidz und ich.
        Du solltest nicht fragen wegen dem Bild…. ich habe das Rad ja nicht neu erfunden 😀
        Ich muss schmunzeln…. doch ich habe ein kitzekleinbisschen ( ohne Grössewahnsinnig zu werden 😉 ) vom Portarit von Leonardo da Vinci abgeguckt …. *hehehehe

        Viel Spass und lieben Gruss – sonja

        May 24, 2015 at 14:08

        • …du, ich glaube das LDV Portrait kenne ich. Das ist doch diese Kreidezeichnung, ne? Aber super Idee von dir.
          Euch allen noch viel Spaß heute. Ich gehe jetzt ins Stadion (VfL Bochum). Letzter Spieltag 2. Liga. Danach noch allemann schön in den Biergarten. 🙂
          LG, Markus

          May 24, 2015 at 14:27

  4. sonjasperspektive2

    Die Kreide oder Bleistiftzeichnung, ja.
    Wow, dann hattest du heute ja einen spannenden Nachmittag. Hoffe du hattest viel Spass und dein Team gewonnen! 🙂 Geniesse den Biergarten. Hier wäre es heute zu kalt um draussen zu sitzen.
    Lieben Gruss

    May 24, 2015 at 18:48

comment your thoughts here

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.